Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Charity-Aktion der Deutschen Innungsbäcker "Ein Brot das Gutes tut" - Bäckman backt in einer Berliner Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung für den guten Zweck

Kinder backen im beliebten Backbus auf dem Sommerfest des Elisabethstifts.
Kinder backen im beliebten Backbus auf dem Sommerfest des Elisabethstifts.

Im Rahmen der Charity-Aktion "Ein Brot, das Gutes tut" zugunsten von "Ein Herz für Kinder" besuchte der Innungsbetrieb Feinbäckerei & Konditorei Laufer die Alte Fasanerie des Berliner Elisabethstifts und begeisterte die jungen Gäste. Die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Berlin-Brandenburg wird auch von der Hilfsaktion "Ein Herz für Kinder" unterstützt, die dieses Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum feiert.

Zum Sommerfest der Alten Fasanerie besuchte Bäcker Carsten Jürk-Mindach mit dem beliebten Backbus das Elisabethstift in Berlin-Lübars. Gemeinsam backte er mit den Kindern und machte so auf die Charity-Aktion "Ein Brot, das Gutes tut" aufmerksam. Mit dabei war "Bäckman", das Maskottchen der Deutschen Innungsbäcker, das die Blicke von Klein und Groß auf sich zog. Neben dem gemeinsamen Backen erfuhren die Kinder alles Wissenswerte über eine ausgewogene Ernährung.

"Für unsere kleinen Teilnehmer war der Backbusbesuch auf dem Sommerfest eine gelungene Überraschung," erzählt Schwester Christina vom Festausschuss des Elisabethstifts. "Die Unterstützung durch Hilfsorganisationen wie 'Ein Herz für Kinder' ist für unsere Einrichtung sehr wichtig. Daher freuen wir uns besonders über das Engagement der Innungsbäcker mit ihrer Aktion 'Ein Brot, das Gutes tut', erklärt Schwester Christina.

Die elfjährige Viginia ist ebenso von der Aktion begeistert und formt fleißig Teigherzen: "Ich finde Backen richtig schön. Auch zu Hause helfe ich gern beim Backen. Das Herzenformen im Bus macht richtig Spaß und Bäckman ist echt cool."

Bäcker Carsten Jürk-Mindach findet den Backbuseinsatz auf dem Hof der Alten Fasanerie eine gelungene Idee: "Das Sommerfest ist eine tolle Gelegenheit, als Innungsbäcker eine regionale Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung im Rahmen der Aktion 'Ein Brot, das Gutes tut' zu unterstützen."

Bis in den Herbst können auch Brotliebhaber Gutes tun und bei ihrem Innungsbäcker Charity-Brote kaufen. Mit jedem verkauften Aktionsbrot gehen 30 Cent direkt an "Ein Herz für Kinder". Welche Bäcker teilnehmen, erfahren Verbraucher auch im Bäckerfinder unter www.innungsbäcker.de oder in der mobilen Bäckerfinder-App.

Über den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Die deutschen Innungsbäcker werden seit 1948 durch den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. auf lokaler, regionaler, Bundes- sowie EU-Ebene vertreten. Als Spitzenverband des backenden Gewerbes in Deutschland vertritt der Zentralverband die Interessen von 11.347 Betrieben mit ca. 273.700 Beschäftigten in Bäckereien, Konditoreien, Familienbetrieben und Großbäckereien. Durch den engen Kontakt zum Gesetzgeber hat der Verband gemeinsam mit den Landesinnungsverbänden und den Bäckerinnungen die Möglichkeit, die Interessen seiner Mitglieder erfolgreich durchzusetzen. Durch seine Arbeit sichert der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. die Zukunft der deutschen Innungsbäcker, indem er auf die Politik zugeht und die Belange des Bäckerhandwerks vertritt. Bei der Vorbereitung neuer Gesetzesentwürfe, Verwaltungsanordnungen oder politischen Planungen steht der Zentralverband den Verantwortlichen beratend zur Seite und versorgt sie mit wertvollen Informationen. Auch die Förderung des Nachwuchses ist ein zentraler Punkt in der Verbandsarbeit. Mit Initiativen wie "Bäckman" oder "Back dir deine Zukunft" werden gezielt Kinder und Jugendliche über den Beruf des Bäckers informiert. Neben der Interessenvertretung seiner Mitgliedsunternehmen und der Nachwuchsförderung klärt der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. über die Internetseite www.innungsbaecker.de auch Verbraucher rund um die Themen Brot, Backwaren und das Bäckerhandwerk auf. Ob Rezepte oder Artikel zur Brotkultur in Deutschland, hier werden der Innungsbäcker und die Kunst des Brotbackens in den Mittelpunkt gerückt. Der Zentralverband wird durch das Präsidium des Bäckerhandwerks mit Michael Wippler als Präsidenten vertreten. Die Geschäfte leitet Hauptgeschäftsführer Daniel Schneider.

Pressekontakt:

Michael Wippler, Präsident
Daniel Schneider, Hauptgeschäftsführer
Tel: (030) 20 64 55-0
E-Mail: zv@baeckerhandwerk.de

Meike Bennewitz, Pressereferentin
Tel: (030) 20 64 55-56
E-Mail: bennewitz@baeckerhandwerk.de

Internet: www.baeckerhandwerk.de  


Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: