Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB)
Keine Meldung von Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) mehr verpassen.

07.09.2007 – 10:12

Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB)

Ombudsmann der Öffentlichen Banken veröffentlicht Tätigkeitsbericht 2006

    Berlin (ots)

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, hat den Bericht über die Tätigkeit seiner Kundenbeschwerdestelle und des "Ombudsmanns der Öffentlichen Banken" im Jahr 2006 veröffentlicht. Der Ombudsmann der Öffentlichen Banken, Klaus Wangard, machte dabei deutlich, "dass außergerichtliches Schlichtungsverfahren und Ombudsmann eine Erfolgsgeschichte sind. Dahinter steckt die Erkenntnis vieler Kunden, dass sich eine zufrieden stellende Beilegung ihrer Differenzen mit der Bank als Geschäftspartner auch auf eine nicht kostenaufwendige und schnelle Weise erreichen lässt."

    2006 gab es bei der Kundenbeschwerdestelle insgesamt 672 Eingaben. Hiervon unterfielen 251 Beschwerden dem VÖB-Schlichtungsverfahren. In 101 Fällen unterbreitete der VÖB-Ombudsmann den Parteien einen Schlichtungsvorschlag, der in gut einem Drittel der Fälle zu Gunsten der Beschwerde führenden Kunden ausfiel. 103 Vorgänge konnten bereits im Vorverfahren erledigt werden. Hierbei konnte in 51 Prozent der Fälle eine für den Beschwerdeführer günstige Lösung gefunden werden. Die meisten Kundenbeschwerden betrafen die Sachgebiete "Hypothekarkredit" (66 Beschwerden), "Kontoführung/Zahlungsverkehr" (62 Beschwerden), "Girokonto für Jedermann" (42 Beschwerden) und "Gebühren/Entgelte" (37 Beschwerden).

    Kunden der dem VÖB-Kundenbeschwerdeverfahren angeschlossenen Banken können sich bei Meinungsverschiedenheiten mit ihrer Bank schriftlich an die Kundenbeschwerdestelle des VÖB wenden, wo zunächst ein Vorverfahren durchgeführt wird. Die Durchführung des Schlichtungsverfah-rens der Öffentlichen Banken ist für den Kunden kostenfrei.

    Weitere Informationen zur VÖB-Kundenbeschwerdestelle sowie ein     hochauflösendes Foto von Klaus Wangard finden sich unter     www.voeb.de .

    Anschrift der Kundenbeschwerdestelle     Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB     Kundenbeschwerdestelle     Postfach 11 02 72     10832 Berlin

Pressekontakt:
Pressesprecher:
Dr. Stephan Rabe

Internet: www.voeb.de

Bundesverband Öffentlicher
Banken Deutschlands, VÖB
Lennéstraße 11
10785 Berlin

Telefon: (0 30) 81 92 -1 60
Telefax: (0 30) 81 92 -1 69
Mobil:    (01 70) 2 47 67 02
E-Mail:  presse@voeb.de

Original-Content von: Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB)
Weitere Meldungen: Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB)