Das könnte Sie auch interessieren:

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

16.01.2007 – 12:30

Krombacher Brauerei GmbH & Co.

Krombacher Gruppe wächst um 8,9% und damit um 496.000 Hektoliter auf aktuell 6,054 Mio. Hektoliter. Der Umsatz der Gruppe steigt um 9,1% auf 573,4 Mio. Euro.

  • Bild-Infos
  • Download

    Krombach (ots)

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    - Krombacher Brauerei verzeichnet im fünften Jahr in Folge ein
        Rekordergebnis. Der Ausstoß steigt um 2,7% und damit um 150.000
        Hektoliter auf jetzt 5,708 Mio. Hektoliter. Der Umsatz steigt um
        2,8% auf 540,3 Mio. Euro.

    - Krombacher Pils stärkt Position als meistgekaufte Biermarke
        Deutschlands. Für 2007 mit Krombacher Weizen, dem 5-l-Frische
        Fässchen und Cab Energy Produkt-Offensive geplant.

    - Der Ausstoß von Schweppes Deutschland legt im ersten Halbjahr
        der Zugehörigkeit zur Krombacher Gruppe um 11% auf aktuell
        346.000 Hektoliter zu. Der Umsatz steigt um 11,3% und liegt
        aktuell bei 33,1 Mio. Euro.

    Die Krombacher Gruppe schreibt ihre Erfolgsgeschichte weiter fort. Die Gruppe steigert sich um 8,9% auf einen Ausstoß von aktuell 6,054 Mio. Hektoliter (Vorjahr: 5,558 Mio. hl). Damit konnte die Krombacher Gruppe insgesamt um 496.000 Hektoliter zulegen. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 9,1% und damit um 47,8 Mio. Euro auf 573,4 Mio. Euro (Vorjahr: 525,6 Mio. Euro).

    Die Krombacher Brauerei steuert hier mit einem Wachstum von 2,7% oder 150.000 Hektolitern einen Ausstoß von 5,708 Mio. Hektoliter bei. Das bedeutet zum fünften Mal in Folge ein Rekordergebnis. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 2,8 Prozent und damit um 14,7 Mio. Euro auf aktuell 540,3 Mio. Euro. Die Krombacher und die Cab Markenfamilie legten zu. Krombacher Pils baut seine Position als meistgekaufte Biermarke Deutschlands aus. Das Fassbiersegment fährt ein erfreuliches Plus ein, und die Einführung von Cab Lemon & Beer verlief erfolgreich.

    Seit dem 1.7. 2006 ist die Krombacher Gruppe Inhaber der Marken- und Vertriebsrechte für Schweppes und Orangina. Für das zweite Halbjahr (= 7-12/2006) kann Schweppes Deutschland als Teil der Krombacher Gruppe auf ein sehr positives Ergebnis verweisen. Der Ausstoß wurde in der zweiten Jahreshälfte um 11% und damit um 34.000 Hektoliter auf aktuell 346.000 Hektoliter (Vorjahr: 312.000 hl) gesteigert. Der Umsatz stieg um 11,3% und beläuft sich auf 33,1 Mio. Euro (Vorjahr: 29,7 Mio. Euro).

    Nicht konsolidiert sind in diesem Gesamtergebnis der Krombacher Gruppe die Ausstoß- und Absatzzahlen der MBG International Premium Brands, Paderborn. An dieser Unternehmung hält die Krombacher Gruppe 49,8%. Ebenfalls nicht aufgenommen ist die erst am 1.1.2007 erworbene Privatbrauerei Rolinck GmbH & Co KG aus Steinfurt.

    Krombacher Brauerei im fünften Jahr in Folge auf Rekordkurs

    Nach verhaltenem Start der gesamten Braubranche in das Jahr 2006 nahm der Bierausstoß ab Mai an Fahrt auf. Im Mai 2006 gab es in Krombach - wie bereits berichtet - mit knapp 600.000 Hektolitern einen Rekordausstoß. Im Juni konnte dieses Resultat noch einmal übertroffen werden, und auch im Juli hielt die positive Entwicklung weiter an, so dass Krombacher die besten drei Monate seit Bestehen der Brauerei verzeichnen konnte.

    Als Faktoren für den positiven Trend sieht man in Krombach vor allem die gewachsene Markenstärke, aber auch die erfolgreiche Krombacher Spenden-Offensive mit den Testimonials Günther Jauch und Rudi Völler, die Euphorie der Fans und Konsumenten während der Fußball-Weltmeisterschaft und das anhaltend gute Wetter der zurückliegenden Monate.

    Krombacher Pils - die meistgekaufte Biermarke Deutschlands

    Krombacher Pils legt um 1,5% und damit um 72.000 Hektoliter auf aktuell 4,855 Mio. Hektoliter zu (Vorjahr: 4,783 Mio. hl). Krombacher Pils baut mit diesem erfreulichen Ergebnis die Marktanteile auf 9,7% in Deutschland aus (Vorjahr: 9,4%) und ist damit die meistgekaufte und beliebteste Biermarke in Deutschland. Krombacher Pils baut den Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten im Markt aus:

    Krombacher Fassbier im Aufwind Krombacher

    Fassbier legt erfreulich um 1,25% und damit um 10.000 Hektoliter auf 815.000 Hektoliter zu (Vorjahr: 805.000 hl). Natürlich konnte insbesondere der Gastronomie-Sektor von der positiven Stimmung rund um die Fußball-Weltmeisterschaft profitieren. Weitere positive Synergie-Effekte ergeben sich aus der Tatsache, dass man in Krombach in der Lage ist, den Kunden ein kompetentes, abgerundetes Gastro-Portfolio (Krombacher, Cab, Schweppes, Sinalco, MBG-Produkte) aus einer Hand zu bieten. Es wurden per Saldo 1.600 neue Kunden an den Zapfhahn genommen. Die Gesamtzahl der Krombacher Gastronomie-Kunden beträgt nun 18.600.

    Die Vertriebspartnerschaft mit der Sinalco GmbH & Co. KG entwickelt sich weiter gut. 650 neue Gastronomie-Partner, die exklusiv Sinalco-Produkte im Sortiment haben, konnten gewonnen werden. Hier wurde ein Hektoliter-Gesamtausstoß von 86.000 Hektoliter erzielt (Vorjahr: 70.000 hl). Das bedeutet eine Steigerung um 22,9%.

    Krombacher Markenfamilie auf dem Vormarsch / Krombacher Radler     erneut mit zweistelligem Zuwachs

    Krombacher Radler entwickelt sich immer stärker zum Ganzjahresprodukt und wächst zweistellig. Der Zuwachs von Krombacher Radler liegt in 2006 bei 17,8%. Damit erzielte Krombacher Radler einen Mehrausstoß von 43.000 Hektolitern gegenüber dem Vorjahr. Der Gesamtausstoß für Krombacher Radler beträgt in 2006 284.000 Hektoliter (Vorjahr: 241.000 hl). Die positive Entwicklung von Krombacher Radler dokumentiert sich auch in den Marktforschungszahlen. So konnte Krombacher Radler seinen Marktanteil im Radler-Segment von 12,7% auf 14,5% ausbauen und ist somit deutlicher Marktführer unter den nationalen Markenradlern.

    Krombacher Alkoholfrei mit voller Kraft voraus

    Krombacher Alkoholfrei wächst dank überzeugender Produktqualität zweistellig. Der Zuwachs beträgt 16,6% und macht in absoluten Zahlen 29.000 hl aus. Der aktuelle Ausstoß von Krombacher Alkoholfrei liegt jetzt bei 204.000 hl (Vorjahr: 175.000 hl). Krombacher Alkoholfrei baut damit seinen Marktanteil deutlich von 9,7% auf 11,1% aus und liegt jetzt national an zweiter Stelle der alkoholfreien Pilsbiere.

    Krombacher Extra Mild rückläufig

    Krombacher Extra Mild erreicht 51.000 hl (Vorjahr: 99.000 hl). Hauptabsatzmärkte sind NRW und Norddeutschland. Der von vielen Brauereien größer eingeschätzte Markt für Mildbiere erfüllte die Erwartungen nicht.

    Cab Markenfamilie wächst um 54.000 hl

    Die Cab Markenfamilie, in der seit Ende 2005 auch Cab Lemon & Beer enthalten ist, bleibt weiter auf der Straße des Erfolges und legt um 54.000 hl gegenüber dem Vorjahr zu. Dies ist ein Plus von 33,5%. Der Gesamtausstoß der Cab Markenfamilie liegt jetzt bei 215.000 hl (Vorjahr: 161.000 hl).

    Cab Cola & Beer legt um 4,6% (= 7.000 hl) auf nun 158.000 hl zu (Vorjahr: 151.000 hl).Positiv entwickelte sich auch die neue Lemon-Variante. Cab Lemon & Beer legt um 47.000 hl (= 470%) auf nun 57.000 hl zu (Vorjahr: 10.000 hl). Damit ist Cab Lemon & Beer die erfolgreichste Lemon-Neueinführung im vergangenen Jahr.

    Das Presenting der RTL-Unterhaltungsshow "Deutschland sucht den Superstar" sowie die große Cab Traffic Aktion, bei der in 2007 1.000 Cab VW-Fox einen neuen Fahrer suchen, werden nachhaltige Impulse für weiteres Wachstum geben.

    Weitere Produkte Die übrigen Produkte - Eichener, Rhenania Alt, Vitamalz und Herrnbräu - liegen stabil bei 99.000 hl. (Vorjahr: 99.000 hl).

    Export

    Der Krombacher Export wächst um 5,4% und damit um 8.000 hl auf nun 155.000 hl (Vorjahr: 147.000 hl). Hauptabsatzgebiet in Europa ist Italien, wohin fast die Hälfte des exportierten Bieres aus Krombach fließt. Weitere wichtige Länder sind Spanien, England, Irland. Ebenfalls von großer Bedeutung ist Russland mit der Metropole Moskau.

    Eindeutige Mehrweg-Orientierung bestätigt.

    Bei Bier vertraut der Verbraucher fest auf die bewährte Glas-Mehrweg-Verpackung. Auch nach Vereinheitlichung der Rücknahmesysteme konnten sich weder Dose noch PET-Gebinde am Markt weiter durchsetzen.

    Mitarbeiter

    Die Zahl der Mitarbeiter wächst um 3% und damit um 24 neue Stellen auf nun 849 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vorjahr: 825). Vor allem im Bereich des Außendienstes sowie in Logistik und Abfüllung wurden neue Arbeitskräfte eingestellt.

    Schweppes mit erfolgreichem Start

    Die Entwicklung der Produkte unter der Marke Schweppes, deren Markenrechte die Krombacher Gruppe zum 01.07.2006 übernommen hatte, verlief sehr positiv. Die Schweppes Deutschland GmbH konnte allein im zweiten Halbjahr den Absatz um 11% auf 346.000 hl steigern. Der Umsatz wuchs um 11,3% und liegt aktuell bei 33,1 Mio. Euro für die zweite Jahreshälfte.

    Sehr gut beim Verbraucher angekommen ist die neue Sorte Schweppes Californian Citrus Summer, von der im Einführungsjahr bereits 35.000 hl verkauft werden konnten. Positiv verlaufen ist die Umstellung der 1-l-Flasche auf die 1,25-l-EW-Flasche für die Sorten der Marke Schweppes. Damit reagiert die Schweppes Deutschland GmbH auf die wachsende Bedeutung von EW-Gebinden im Erfrischungsgetränkemarkt.

    Im Laufe des Jahres 2007 wird es eine neue Schweppes Flasche - sowohl Mehrweg als auch Einweg - in den bisherigen Größen geben. Darüber hinaus kommt im vierten Quartal 2007 ein neuer Sechser-MW-Kasten von Schweppes in den Markt. Erstmalig wird für die Marke Schweppes im Jahr 2007 wieder im Rahmen einer nationalen Vermarktungskampagne geworben.

    Weitere Produkte

    Ein erfreuliches erstes Halbjahr in der Krombacher Gruppe legte auch die Marke Orangina hin. Hier hat die Krombacher Gruppe seit dem 01.07.2006 die Vertriebsrechte für Deutschland und Österreich. Auch die Spezialitätenmarken Rose's und Dr Pepper weisen eine positive Entwicklung auf.

    MBG International Premium Brands mit dynamischer Entwicklung

    Die MBG International Premium Brands GmbH, an der die Krombacher Brauerei eine Beteiligung von 49,8% hält, kann ebenfalls auf ein erfolgreiches Jahr 2006 zurückblicken. Der Energydrink "effect" legt um 55% zu. Scavi & Ray ist von den Kunden in Gastronomie und Hotellerie hervorragend angenommen worden. Durch den konsequenten Ausbau der Handelsmannschaft und durch die Intensivierung der Arbeit in der Szene-Gastronomie kam es in 2006 zu einer deutlichen Erweiterung der Distribution.

    Ausblick auf 2007

    Das Jahr 2007 wird ein anspruchsvolles Jahr. Es bleibt abzuwarten, ob die Mehrwertsteuererhöhung und die gestiegenen anderen Belastungen konsumhemmend wirken werden. Dennoch fühlt die Krombacher Gruppe sich für Herausforderungen des kommenden Jahres gut gerüstet. Gleich mit mehreren Innovationen wird man dem Markt Impulse geben.

    Krombacher Brauerei startet mit Produkt-Offensive

    - Im März 2007 wird das neue Krombacher Weizen präsentiert.
    - Das innovative 5-l-Frische-Fässchen kommt im Februar 2007 auf
        den Markt.
    - Die Cab Markenfamilie wird um eine Energy-Variante erweitert.

    Im Juli 2007 wird in Krombach eine neue Abfüllanlage in Betrieb genommen. Das Investment für Halle und Anlage beträgt 30 Mio. Euro. Es sind 25 neue Arbeitsplätze geplant.

Pressekontakt:
Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG, Hagener Straße
261, 57223 Kreuztal, Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, c/o
Dr. Franz-J.Weihrauch, Tel.: 02732-880-815, Fax: 02732-880-11-815,
E-Mail: Presse@Krombacher.de

Weitere Fotos zu den Krombacher-Pressemitteilungen finden Sie im
Digitalen Presseservice der Krombacher Brauerei unter:
http://presseservice.krombacher.de

Original-Content von: Krombacher Brauerei GmbH & Co., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Krombacher Brauerei GmbH & Co.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung