Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Rosenholz-Datei:

    Stuttgart (ots) - Noch dringlicher aber ist die Frage nach den vielen anderen Spitzeln und Zuträgern, die sich mit der Stasi gemein gemacht haben. In Ostdeutschland sind nicht nur Politiker und Abgeordnete, sondern alle Beamten und öffentlich Bediensteten bis hin zur Putzfrau durchleuchtet worden. Im Westen gab es so etwas nicht. Die Rosenholz-Datei böte eine Chance. Wie es jedoch scheint, will niemand sie nutzen.

Rückfragen bitte an:
Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: