Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

29.11.2005 – 19:12

Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Entführung/Irak:

    Stuttgart (ots)

Allzu sicher waren wir uns, dass dergleichen nicht passieren kann. Schließlich hat die Bundesregierung nicht viel davon gehalten, damals, als die Amerikaner in Bagdad einmarschierten. Das schien eine kleine Versicherung zu sein. Eine trügerische, wie wir jetzt wissen. Doch hätte man vorbereitet sein können. Seit langem schon ist bekannt, dass das Chaos im Irak nicht nur immer neue Terrorbanden gebiert, sondern auch noch Verbrecher, Erpresser, Menschenräuber. Mit Letzteren, so scheint es, haben wir es hier zu tun. Sollte sich diese Erwartung bewahrheiten, hat Susanne Osthoff eine Chance. Mit Geld kann die Regierung notfalls helfen. Mit politischen Grundsatzentscheidungen nicht.


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Stuttgarter Nachrichten
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten