Das könnte Sie auch interessieren:

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Erste Bilder des neuen Ford Focus ST Turnier

Köln (ots) - - Neues, bis zu 206 kW (280 PS) starkes Sportmodell der Ford Focus-Baureihe debütiert auch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Stuttgarter Nachrichten

01.04.2016 – 21:05

Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu grün-schwarzen Koalitionsgesprächen

Stuttgart (ots)

Grüne und CDU haben ihre Koalitionsverhandlungen endlich eröffnet. Es ist nun Zeit, an die Sacharbeit zu gehen. Die dürfte in manchen strittigen Bereichen wie Bildung, Straßenbau und Polizei schwierig genug werden. Die Gesandten von Grünen und CDU sollten sich über zwei Fakten im Klaren sein. Erstens: Jetzt muss Schluss sein mit Wahlkampf und der Pflege persönlicher Eitelkeiten, wie es die CDU derzeit versucht. Zweitens: Grüne wie CDU sind in den Gesprächen gefordert, eine fundierte Grundlage zu schaffen, damit das wirtschaftsstarke, weltoffene Baden-Württemberg gut regiert wird - und zwar für fünf Jahre bis zur Landtagswahl 2021! Das sollte allen Beteiligten bewusst sein. Oder wie es CDU-Landeschef Strobl formuliert hat: Wenn die Koalitionsgespräche scheitern und Neuwahlen kämen, "wären wir das Gespött in Deutschland".

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Stuttgarter Nachrichten
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung