Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Pegida

Stuttgart (ots) - Doch selbst dann, wenn man es nicht bedauert, dass Pegida heute nicht aufreizend durch Dresden pilgern kann - es gibt zu denken, dass die Angst vor islamistischen Anschlägen so groß ist, so berechtigt zu sein scheint, um selbst in einer wehrhaften, gefestigten Demokratie die Meinungsfreiheit auf Straßen und Plätzen zu sabotieren. Gleich, welches Lager betroffen ist, gleich welche Parolen gerufen werden. Doch es wird auf Dauer nicht gut gehen, Freiheitsrechte außer Kraft zu setzen, um dem Terror zu trotzen. Auch wenn keinem zuzumuten ist, Verantwortung für mögliche Opfer zu tragen. Und doch gilt: Wer sich wegduckt, hat schon verloren.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: