Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Giovanni di Lorenzo

Stuttgart (ots) - Wer mehrmals wählt, wählt "unbefugt". Das ist keine Bagatelle, sondern fällt unter das Strafrecht. Di Lorenzo wusste das nach eigenem Bekunden nicht. Dafür spricht, dass sich der prominente Doppelstaatler am Sonntagabend vor einem Millionen-Fernsehpublikum als Doppelwähler selbst outete. Wenn es aber kein Vorsatz war, dann war es grenzenlos naiv. Man muss nicht, wie di Lorenzo, Politik studiert haben und regelmäßig mit Helmut Schmidt über die Weltpolitik sinnieren, um zu ahnen, dass es in der Europäischen Union kein Zweiklassenwahlrecht gibt - ein doppeltes für EU-Bürger mit zwei Pässen und ein einfaches für den Rest.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: