Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu LANDTAGSWAHL B. WÜRTTEMBERG

Stuttgart (ots) - Es grünt so grün im Südwesten. Und das - kräftiger und höher, als es die Öko-Partei selbst in ihren kühnsten Träumen erhofft hatte. Mehr als verdoppelt: Das ist ein grüner Durchmarsch, den die Tatsache, dass die CDU trotz bitterer Verluste weiter die stärkste Partei im Land bleibt, nicht im geringsten zu entwerten vermag. Spätestens seit der Katastrophe in Japan hatte die CDU ein Glaubwürdigkeitsproblem und Stefan Mappus kaum eine Chance, im Amt zu bleiben. Dem Misstrauen gegen ihn und Merkel hatten Mappus und seine paralysierten Freunde nichts entgegenzusetzen. Dass das Rennen trotz der Atomdebatte so knapp war, lässt aber auch diese Frage zu: Wie wäre es ohne Fukushima gelaufen? Die SPD darf mitfeiern. Nils Schmid hat aus einer Konkursmasse eine Regierungspartei gezimmert, wenn auch im Rekordtief. Wie er als Kleinerer mit Grün zusammenarbeiten wird, bleibt noch sein Geheimnis. Die Linke bleibt, gut so, draußen. Und die FDP? Sie könnte drin sein. Mehr nicht - ein Drama für die einst so stolzen Liberalen.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: