Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Arbeitslose:

    Stuttgart (ots) - Wo keine Aufträge, da keine Arbeit. Die Folge ist meist, dass die Unternehmen über kurz oder lang ihre Belegschaften verringern müssen. Zur Schwarzmalerei, wie sie bereits von Gewerkschaften betrieben wird, besteht aber kein Anlass. Viele Konzerne haben früh auf die Krise reagiert und Stellenkürzungen vorgenommen, die in den Monatsstatistiken kaum sichtbar waren. Außerdem zeigt sich, dass die Unternehmen alle Mittel ausschöpfen, damit sie ihre Fachleute behalten können. Denn Nachwuchskräfte werden rarer. Wer hier spart, geht geschwächt in den nächsten Aufschwung. Das haben die meisten Firmen aus der vorherigen Krise gelernt.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: