Das könnte Sie auch interessieren:

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von TÜV SÜD AG

13.03.2019 – 10:00

TÜV SÜD AG

Pendeln ohne großen Frust und Stress

2 Audios

  • bme-pendeln_TÜV SÜD.mp3
    MP3 - 2,9 MB - 01:17
    Download
  • otp-pendeln_TÜV SÜD.mp3
    MP3 - 2,0 MB - 00:51
    Download

Ein Dokument

München (ots)

Anmoderationsvorschlag:

Da der Wohnraum in den Städten immer teurer wird, ziehen viel von uns ins Umland und fahren täglich mit dem Auto oder der Bahn zur Arbeit. Marco Chwalek hat für uns nachgefragt, wie man Stress und Frust beim Pendeln verringern kann:

Sprecher: Jeden Morgen das Gleiche: Man kommt genervt, gestresst oder abgehetzt am Arbeitsplatz an. Muss nicht sein, erklärt TÜV SÜD-Expertin Andrea Häußler und hat Tipps, wie man stressfreier fahren kann:

O-Ton Andrea Häußler: 17 Sekunden

"Zeitpuffer einbauen. Das schont Nerven bei Staus, schlechtem Wetter oder der Parkplatzsuche. Immer mit unvorhergesehenen Dingen rechnen, neue Baustellen, Unfälle, Streiks. Fahrgemeinschaften mindern zudem Stress, da sich die Fahrer abwechseln können."

Sprecher: Viele von uns sind auf dem täglichen Weg zur Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Wie kann man hier den Stress minimieren?

O-Ton Andrea Häußler: 13 Sekunden

"Fahrten mit Bus und Bahn schonen die Umwelt und sind meist besser planbar. Dabei ist es oft sinnvoll, Strecken ohne Umsteigen zu wählen, auch wenn sie länger sind. Dadurch entfällt die Sorge, um den Anschluss."

Sprecher: Stop-and-go oder volle Züge sind für Pendler ein Ärgernis. Was kann man noch tun, um nicht genervt am Arbeitsplatz anzukommen?

O-Ton Andrea Häußler: 17 Sekunden

"Öffentlicher Nahverkehr hat den Vorteil, dass man lesen oder auch schon arbeiten kann. Es lohnt sich mal nachzufragen, ob der Arbeitgeber diese Arbeitszeit dem Zeitkonto gutschreibt. Im Auto Musik, Hörbücher oder Podcasts hören. Trägt zur Entspannung bei."

Abmoderationsvorschlag: Wer die Fahrtzeit für sich nutzt, kommt zufriedener zur Arbeit, rät TÜV SÜD.

Pressekontakt:

FÜR DIE REDAKTEURE:
Ein extra Service für Sie: Den dazugehörigen Podcast finden Sie auf
der Homepage von TÜV SÜD. www.tuev-sued.de/audio-pr.

Kontakt: TÜV SÜD AG, Elke Siwochin, Phone: +49 89 5791-1772,
Email: elke.siwochin@tuev-sued.de

Original-Content von: TÜV SÜD AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von TÜV SÜD AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung