Das könnte Sie auch interessieren:

Smart Home: Vom Spielzeug zu intelligenten Lösungen mit echtem Mehrwert

Düsseldorf (ots) - - Intelligent Living Summit: GROHE, Miele und Viessmann starten ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Glanzvolles DRM-Comeback: SKODA Ex-Champion Fabian Kreim triumphiert beim Saisonauftakt mit neuem Copiloten Tobias Braun

St. Wendel (ots) - - SKODA AUTO Deutschland kehrt bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye mit einem ...

02.05.2013 – 12:03

Christoffel Blindenmission e.V.

Joey Kelly eröffnet CBM-Kampagne
CBM fordert: Stopp den Kreislauf von Armut und Behinderung (BILD)

  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg/Bensheim (ots)

Joey Kelly hat am 2. Mai auf dem Kirchentag in Hamburg die Kampagne der Christoffel-Blindenmission (CBM) eröffnet. Der Musiker und Ausdauersportler setzte seine Unterschrift unter die Aktion "Stopp den Kreislauf von Armut und Behinderung. Setz ein Zeichen.". Die CBM fordert damit die Bundesregierung auf, sich in der Entwicklungspolitik stärker für Menschen mit Behinderungen einzusetzen. "Als Sportler weiß ich, dass Grenzen überwiegend im Kopf bestehen. Wenn man diese überwindet, kann man mehr erreichen. Das gilt auch für die Situation von Menschen mit Behinderungen", so Joey Kelly.

"Weltweit leben eine Milliarde Menschen mit Behinderungen, 80 Prozent von ihnen in Entwicklungsländern. Armut verursacht Mangelernährung und schlechte Gesundheitsversorgung. Diese wiederum sind oft Ursache von Behinderungen. Umgekehrt führt die soziale Ausgrenzung von Menschen mit Behinderung zu noch größerer Armut. Trotzdem werden Menschen mit Behinderungen bei vielen entwicklungspolitischen Beschlüssen schlicht vergessen.

Millenniumsentwicklungsziele können nicht erreicht werden So zum Beispiel bei den sogenannten Millenniumsentwicklungszielen der Vereinten Nationen. Sie sollen unter anderem bis 2015 die weltweite Armut halbieren. "Diese Ziele können nicht erreicht werden, weil eine Milliarde Menschen dabei nicht berücksichtigt wurden", erklärt Dr. Rainer Brockhaus, Direktor der CBM. Im September treffen sich die Vereinten Nationen nun zu einem Gipfeltreffen, bei denen die globalen Entwicklungsziele nach 2015 festgelegt werden sollen. Die CBM fordert die Bundesregierung auf, sich bei diesem Treffen dafür einzusetzen, dass Menschen mit Behinderungen in diesen Zielen explizit in allen Bereichen berücksichtig werden. "Alle Ziele sollten inklusiv gestaltet sein mit spezifischen Indikatoren für Menschen mit Behinderungen", so Brockhaus.

Dahinter steht auch Joey Kelly, der mit seiner Unterschrift nicht nur die Bundesregierung zum Handeln auffordert, sondern auch alle Menschen in Deutschland aufruft, es ihm gleich zu tun.

Hilfe für Menschen mit Behinderungen

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) zählt zu den größten und ältesten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland. Sie ist seit 105 Jahren spezialisiert auf die Förderung von Menschen mit Behinderungen. Die CBM unterstützt derzeit 749 Projekte in 81 der ärmsten Länder. 2011 wurden über die Projektpartner der CBM 36 Millionen Menschen erreicht, die behindert sind oder in Gefahr stehen, behindert zu werden. Die CBM unterstützt Programme zur Vorsorge, Heilung und Rehabilitation, aber auch bewusstseinsbildende Maßnahmen zum Thema Behinderung.

Pressekontakt:

Peter Liebe
Leiter Referat Presse und Information
CBM - Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.
Nibelungenstraße 124
64625 Bensheim, Germany
Telefon: +49 6251 131-191
Fax: +49 6251 131-199
Mobil: +49 172 7630578

Original-Content von: Christoffel Blindenmission e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Christoffel Blindenmission e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung