PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von UNICEF Deutschland mehr verpassen.

04.12.2020 – 09:00

UNICEF Deutschland

Udo Lindenberg erhält UNICEF Ehrenpreis Kinderrechte

Udo Lindenberg erhält UNICEF Ehrenpreis Kinderrechte
  • Bild-Infos
  • Download

"Lasst uns am Start sein...!"

UNICEF Deutschland verleiht Ehrenpreis Kinderrechte an Udo Lindenberg

Köln, den 04. Dezember 2020// UNICEF Deutschland zeichnet den Rockstar Udo Lindenberg für sein außerordentliches und authentisches Engagement für die Verwirklichung des Rechts eines jeden Kindes auf ein Leben in Frieden und in Würde aus.

"Gibt es Außerirdische? Ich würde sagen ja. Udo Lindenberg ist so einer. Er ist oft ans Limit gegangen und hat immer wieder Grenzen überwunden. In der Musik, in seinem Leben, in der Gesellschaft. Er ist ein Menschenfreund, der sich um die Zukunft unserer Kinder und unserer Welt sorgt," erklärt ESA-Astronaut und UNICEF-Botschafter Alexander Gerst.

"Auf der Erde haben wir uns an Kriege, Ungerechtigkeit und Umweltzerstörung beinahe gewöhnt. Von seinem 'Udoversum' aus zeigt uns Udo Lindenberg aber, wie absurd das ist. Sein Credo lautet, 'Wo die Weltgemeinschaft versagt, muss der Einzelne was machen'. Und daran hält er sich selbst. Herzlich Glückwunsch, Udo, zum UNICEF Ehrenpreis Kinderrechte!", so Alexander Gerst.

Udo Lindenberg ist viel mehr als ein Musiker, so UNICEF. Er ist ein Träumer, ein Mensch mit Haltung, ein ironischer Zauberer, der mit einfachen Worten der Welt den Spiegel vorhält. In fast 75 Jahren hat Udo Lindenberg die Sehnsucht nach Weite, nach Aufbruch und nach einer menschlichen Welt nicht verlassen.

Er agiert laut und demonstrativ, mit vollem Risiko und auf offener Bühne. Das passt nicht jedem - und bringt Leben ins Haus. Wer genau hinhört und hinsieht spürt gleichzeitig in seinen Songs eine Melancholie, die mehr ist als eine gekonnte Form der Ratlosigkeit: das ehrliche Mitgefühl mit denen, die am Rande leben, im Dunklen, die man nicht sieht.

Wie Udo Lindenberg der Melancholie seinen unerschütterlichen Optimismus abgetrotzt hat, bleibt sein Geheimnis. "Nimm dir das Leben und lass es nicht mehr los", heißt es in einem seiner Songs. Vielleicht liegt es daran, dass wir alle, jedes Kind, nur dieses eine Leben haben. Und das Recht darauf, es in Frieden und in Würde verbringen zu können.

"Die UNO-Charta ist das größte was es gibt", hat Udo Lindenberg gesagt. "Die Würde eines jeden Menschen ist unantastbar. Und das möchte ich endlich mal umgesetzt sehen. Die ganze Würde des Menschen, eines jeden Kindes, in Afrika, in Syrien, auf der ganzen Welt - das ist das erste Gebot."

UNICEF: Auf Udo ist Verlass

Für UNICEF ist Udo Lindenberg seit Jahrzehnten ein verlässlicher Freund und Unterstützer. So initiierte er schon 2001 mit Nena und Peter Maffay ein Benefizkonzert für Afghanistan. Er entwickelte mit den Musikern der "Kurzen Hosen" den Spot "Ich schwöre", der für Engagement warb. Seit zehn Jahren gestaltet er jedes Jahr eine UNICEF-Grußkarte, deren Erlöse in Hilfsprogramme für Kinder in Krisengebieten und den ärmsten Ländern der Welt fließen.

Bei seiner gefeierten Tournee 2019 rief er seine Fans zusammen mit UNICEF dazu auf, Peace-Zeichen zu entwerfen und in sozialen Netzwerken zu verbreiten und baute sie in das Bühnenbild seiner Show ein: "Komm wir ziehen in den Frieden" heißt der Song.

Sein Kredo lautet: "Wo die Weltgemeinschaft versagt, muss der Einzelne was machen". Zu Beginn des Jahres gestaltete er ein Anti-Corona-Motiv, das versteigert wurde. Aus dem Bild entstand auch eine "Udo Mund-Nasen Schutzmaske". Die Erlöse stellte er für die UNICEF-Hilfe für geflüchtete und migrierte Kinder auf den griechischen Inseln bereit. Mit seiner Stiftung unterstützt er soziale und kulturelle Projekte - in Deutschland und weltweit.

"Wir sind auf der Sunny Side of the Street unterwegs und dürfen niemals die vergessen, die im Schatten stehn und jetzt ne grausam harte Zeit durchmachen. Die Alten, die Kranken von Moria dürfen nicht in Vergessenheit geraten. Lasst uns am Start sein..."

Udo Lindenberg verknüpft die Pose des Rock'n'Rollers mit Ironie, Ernsthaftigkeit und mutigem zivilgesellschaftlichem Einsatz für Demokratie, Frieden und Gerechtigkeit. Wenn die Welt untergehen würde, würde er einen Apfelbaum pflanzen, oder auf der Arche Noah anheuern.

Über den UNICEF Ehrenpreis Kinderrechte

Mit dem "Ehrenpreis Kinderrechte" würdigt UNICEF Deutschland Persönlichkeiten oder Institutionen, die sich in besonderer Weise nachhaltig und authentisch dafür einsetzen, die in der UN-Konvention über die Rechte des Kindes garantierten Rechte für jedes Kind zu verwirklichen. Es handelt sich um eine symbolische Ehrung. Sie umfasst keinerlei Preisgeld.

Bisher wurden die Sängerin Shakira, der Sänger und Schauspieler Harry Belafonte und die Schauspielerin Vanessa Redgrave ausgezeichnet. Der Ehrenpreis Kinderrechte ist ein Aufruf zum Engagement für eine bessere Welt für Kinder. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Auszeichnung in diesem Jahr nicht auf einer Veranstaltung übergeben werden.

Interview und Foto

" Ein Interview mit Udo Lindenberg anlässlich seiner Auszeichnung mit dem "UNICEF Ehrenpreis Kinderrechte" finden Sie hier.

" Das Pressefoto zur Verleihung des "Ehrenpreises Kinderrechte" an Udo Lindenberg steht hier zur Verfügung.

Pressekontakt: 
UNICEF Deutschland, Rudi Tarneden, Pressesprecher, 0221/93650-315 oder 0170-8518846, presse@unicef.de

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand. Folgen Sie uns auf: 
twitter | facebook | instagram