Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Warsteiner Brauerei

25.07.2005 – 10:01

Warsteiner Brauerei

Haus Cramer-Gruppe steigt in Weinhandel ein

    Warstein (ots)

    Die zur Haus Cramer-Gruppe gehörende argentinische Brauerei Casa     Isenbeck betritt den Markt der feinen Weine und nutzt dazu die     Vertriebsstrukturen der Warsteiner Brauerei

    Casa Isenbeck, Tochter der Haus Cramer-Gruppe, investiert 10 Millionen US-Dollar binnen einer Frist von zwei Jahren in den Weinhersteller Bodegas y Vinedos Orfila und steigt damit in das Weingeschäft Argentiniens ein. Der Markt der feinen Weine hat ein enormes Wachstumspotential und ist allein in den letzten drei Jahren um durchschnittlich 18 Prozent gewachsen.

    Neben den guten Wachstumsperspektiven zeichnet sich der Weinmarkt in Argentinien durch ähnliche Verkaufs- und Vertriebsstrukturen wie der Biermarkt aus, was eine Kooperation sinnvoll macht. "Das ausgedehnte Vertriebsnetz von Warsteiner in Argentinien wird es uns ermöglichen, den Stellenwert der Weine von Bodegas y Vinedos Orfila zu festigen und neue Märkte und Verbraucher zu erreichen", erklärt José Falco, Geschäftsführer der Abteilung Weine von Isenbeck.

    Nach der Festigung der Strukturen im argentinischen Weinhandel soll in einem zweiten Schritt das internationale Vertriebsnetz der Warsteiner Brauerei - mit Präsenz in über 60 Ländern - genutzt werden, um argentinische Weine aus dem Hause Bodegas y Vinedos Orfila in der Welt zu positionieren. Der Schwerpunkt wird in den USA, Kanada und Europa liegen. Dadurch wird die Brauerei an dem zunehmenden Weinexport aus Argentinien teilhaben, der im Vorjahr um 35 Prozent gewachsen ist.

    Die Warsteiner Brauerei KG hatte im Jahr 1994 Argentinien als erstes Land ausgewählt, um die Biere Isenbeck und WARSTEINER außerhalb Deutschlands zu produzieren. In der Brauerei von Zárate wird seit 10 Jahren das erste Premiumbier des Landes gebraut.  Mit einem Ausstoß von einer Million Hektoliter im Jahr 2003 - 15 Prozent mehr als im Vorjahr - hat ISENBECK einen Marktanteil von 7 Prozent, im Großraum Buenos Aires sogar von 13 Prozent, und erzielte einen Umsatz in Höhe von 74 Millionen US-Dollar.

    Das Engagement der Warsteiner Brauerei in Argentinien war ein wichtiger Schritt zu einem umfassenden Netz nationaler und internationaler Partnerschaften der Haus Cramer-Gruppe, die von Dr. Gustavo Möller-Hergt, dem Generalbevollmächtigten der Haus Cramer-Gruppe, initiiert wurden. In den letzten Jahren hat das Unternehmen zahlreiche Kooperationen geknüpft und Beteiligungen getätigt, die neben der Hauptmarke WARSTEINER zu wichtigen Standbeinen geworden sind. So gehören zur Unternehmensgruppe neben der Warsteiner Brauerei und Casa Isenbeck auch die Paderborner Brauerei sowie Beteiligungen an der König Ludwig Schloßbrauerei Kaltenberg.

    Die Haus Cramer-Gruppe exportiert ihre Premium-Produkte in mittlerweile über 60 Länder, darunter die Vereinigten Staaten, Italien und die Niederlande. Strategische Allianzen und Vertriebspartnerschaften bestehen z.B. mit der EFES-Getränkegruppe in Russland, den Mauritius Breweries Limited und Royal Grolsch in den Niederlanden. Auf dem afrikanischen Kontinent besitzt die Unternehmensgruppe Beteiligungen an Brauereien in Kamerun, Gambia und Nigeria.

    In den letzten Monaten ist es dem Unternehmen gelungen, weitere Premium Partnerschaften zu knüpfen. So wurde die Warsteiner Brauerei durch die Kooperation mit Diageo zum exklusiven Partner für Guinness und Kilkenny im deutschen Handel. Durch den im Mai diesen Jahres erfolgten Einstieg bei der Düsseldorfer Brauerei Frankenheim konnte die Warsteiner Brauerei zudem das Portfolio um eine starke regionale Altbiermarke bereichern.

Für nähere Informationen: Christoph Hermes, Leiter Unternehmenskommunikation Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG Domring 4-10 59581 Warstein Tel.: 02902-88 1799 Fax:  02902-88 2799 E-Mail: chermes@warsteiner.com Homepage: www.warsteiner.com

Original-Content von: Warsteiner Brauerei, übermittelt durch news aktuell