Sky Deutschland

Veh entsetzt: "Das Ergebnis ist ein Witz"

Unterföhring (ots) - Die wichtigsten Stimmen zur zweiten Sonntagspartie des 25.Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und dem SC Freiburg (1:4) bei Sky.

Armin Veh (Trainer Eintracht Frankfurt): "Wir sind die klar bessere Mannschaft gewesen. Das Ergebnis ist der absolute Witz."

Bruno Hübner (Sportdirektor Eintracht Frankfurt) vor dem Spiel auf die Frage, ob Thomas Schaaf als Nachfolger von Armin Veh in Frage kommt: "Von der Qualität her glaube ich, das Thomas Schaaf Eintracht könnte. Er ist ein hervorragender Trainer, war bisher nur bei einem Verein und hat dort fantastisches geleistet."

Jan Rosenthal (Eintracht Frankfurt und vormals beim SC Freiburg aktiv): "Die Verunsicherung setzt ein, wenn man zehn hochkarätige Chancen hat und macht die nicht rein. Wir kriegen in der 2. Halbzeit zu schnell das zweite Tor. Am Ende ist es so, das wir völlig auseinander fallen. Es ist für beide [Frankfurt und Freiburg] noch einmal enger geworden. Für Freiburg war das ein lebenswichtiger Sieg, den wir ihnen geschenkt haben."

Heribert Bruchhagen (Vorstandsvorsitzender Eintracht Frankfurt): "Für uns ein desaströses Ergebnis. Mit einem Sieg hätten wir eine Zehn-Punkte-Distanz zu Freiburg gelegt. Das wäre im Abstiegskampf sehr viel Holz gewesen."

...über Spekulationen nach dem Spiel, warum Präsident Peter Fischer in die Kabine ging: "Immer dann, wenn man eine deprimierende Niederlage erhält, solidarisiert man sich mit der Mannschaft, dann geht man in die Kabine. Bei Niederlagen muss man Geschlossenheit demonstrieren. Das war sicherlich der Grund, warum Peter Fischer hinzugekommen ist. Das, was da spekuliert wird, ist nicht nur kühn, da gehört viel Mut dazu, aus diesem Sachverhalt Rückschlüsse zu ziehen."

...über einen möglichen Kandidaten Thomas Schaaf: "Es wäre fatal, wenn ich sagen würde, Thomas Schaaf ist kein Thema. Weil ich ihn dann herabwürdigen würde. Wir brauchen einen Trainer, der sich mit unserer Situation, unseren wirtschaftlichen Möglichkeiten, auseinandersetzt. Der unsere Mannschaft richtig analysiert und das richtige Netzwerk hat, unsere Mannschaft zu ergänzen. Da gibt es eine Vielzahl von Trainern, die diese Voraussetzungen erfüllen."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): Wir hatten in der 1. Halbzeit offenbar zu viel Respekt vor Frankfurt, wenn nicht sogar ein bisschen Angst. Wir haben dann ein Tor gemacht mit der ersten Chance. Natürlich war Frankfurt heute die bessere Mannschaft. Es ist deprimierend, wenn man Woche für Woche nicht gewinnt. Jetzt haben wir mal gewonnen und hatten heute eindeutig Glück."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: