Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Sky Deutschland

28.01.2012 – 18:32

Sky Deutschland

Rensing kritisiert Sonderstellung von Podolski: "Zu viel von einem Spieler abhängig"

Unterföhring (ots)

Im Vorfeld der Samstagabend-Partie des 19. Spieltags zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Schalke 04 drehte sich fast alles um den Kölner Superstar Lukas Podolski.

Michael Rensing (Torhüter 1. FC Köln) über die Sonderstellung Lukas Podolskis in Köln: "Wenn man an Köln denkt, denkt man zuerst an Poldi und dann an den Kölner Dom. Ich denke, auf der einen Seite ist es sehr positiv, dass man so einen Spieler hat. Andererseits wird zu viel von einem Spieler abhängig gemacht und die anderen Spieler werden vielleicht nicht so viel in die Verantwortung genommen."

Sky Experte Markus Merk über die Äußerung von Michael Rensing: "Wenn man das zwischen den Zeilen hört, hört man raus, dass Lukas Podolski das Ganze etwas blockiert. Es ist immer toll, wenn man so einen Spieler in den eigenen Reihen hat, mit dieser Trefferquote. Er hat hier Kultstatus in dieser Stadt und in diesem Stadion. Er ist das Zweitwichtigste neben dem Dom in Köln. Aber für das Team ist das ein Problem."

Claus Horstmann (Geschäftsführer 1. FC Köln) über Zukunftspläne mit Lukas Podolski: "Wir wollen nicht sparen, wir wollen konsolidieren. Deswegen steht unser Kurs überhaupt nicht in einem Widerspruch mit einer möglichen Verlängerung mit Lukas Podolski. Wir sind in der Lage, ein leistungsfähiges Angebot für die Bundesliga abzugeben. Wenn Lukas sagt, er möchte verhandeln, dann haben wir innerhalb von einer Stunde das von den Gremien bereits abgenickte Angebot auf dem Tisch."

Sky Experte Jan Aage Fjörtoft über Podolskis Stellung beim FC: "Für Lukas Podolski ist es schwierig, Tore bei Köln zu machen. Ich glaube, bei 19 von 27 Toren war er involviert. Es geht nur um ihn. Stale Solbakken hat am Anfang gedacht: 'Vielleicht nehme ich ihn 15 Prozent runter'. Aber dann hat er gesehen: Nein, ohne Podolski gibt's keinen Verein hier."

Tom Gerhardt (Comedian) auf die Frage, ob Podolski bleiben oder gehen sollte: "Das Kölsche Herz sagt: Nein, das geht gar nicht. Das Portemonnaie sagt natürlich: Wie überlebe ich? Denn das Geld, das man für einen Verkauf bekommt, wird ja immer weniger. Ich persönlich sage: Er ist sehr wichtig, gerade heutzutage, wo es selten ist, dass eine ganze Stadt noch einen richtigen Bezug zu einem Spieler hat, weil er aus der Stadt ist, vor allem aber die Mentalität der Stadt aufgesogen hat. Und das ist ja bei Lukas Podolski genau der Fall. Er ist nicht nur ein Kölner Spieler, sondern ein Kölscher Spieler. Das ist eine Identifikationsstiftung."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958- 6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland
Weitere Meldungen: Sky Deutschland