Sky Deutschland

Erfolgreicher AGF-Start: Sky mit Marktanteil von 15,7 Prozent Marktführer am Bundesliga-Samstagnachmittag

München (ots) -

   - Kontaktsumme von 2,6 Millionen Zuschauern über gesamten Spieltag
     / Samstagnachmittag: Sehbeteiligung von 980.000 / Höchste 
     Einzelreichweite des Bundesliga-Wochenendes: Hoffenheim - HSV 
     mit Sehbeteiligung von 490.000 und Marktanteil von 2,5 Prozent 
   - 3,0 Prozent Marktanteil der Sky Plattform mit allen Sendern am 
     Samstag 
   - Eindeutige Marktführerschaft in Sky Haushalten: Marktanteil von 
     34,7 Prozent am Samstag 
   - Carsten Schmidt: "Der Weg ist nun frei, um unser Werbeinventar 
     marktgerecht zu kapitalisieren. Ziel ist es, Teil des Relevant 
     Set zu werden / Auch künftig keine 'Free-TVsierung'" 
   - Andrea Malgara: "Die AGF-Zahlen dokumentieren eindrucksvoll 
     unsere Effizienz und Wirkung" 

München, 4. April 2011. Der AGF-Start ist Sky gelungen: Mit einem Marktanteil von 15,7 Prozent des Bundesliga-Samstagnachmittags (Konferenz und Einzelspiele ab 15.30 Uhr) in der werberelevanten Zielgruppe der 14-49-jährigen Männer avancierte das Abo-TV-Unternehmen gleich zu Beginn der offiziellen Quotenausweisung über die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) zum Marktführer im gesamten deutschen TV-Markt. Auch in der Zielgruppe der 20-59-jährigen Männer war Sky mit 16,2 Prozent klarer Marktführer im Werbemarkt.

Der Samstagnachmittag erreichte insgesamt eine Sehbeteiligung von 980.000 Zuschauern und einen Marktanteil von 10,9 Prozent. Die höchste Einzelreichweite des Bundesliga-Wochenendes erzielte das Topspiel der Woche 1899 Hoffenheim - Hamburger SV am Samstagabend mit einer Sehbeteiligung von 490.000 und einem Marktanteil von 2,5 Prozent. Die beiden Sonntagsspiele der Fußball-Bundesliga kamen auf eine Kontaktsumme von 760.000, der gesamte Spieltag von Freitag bis Sonntag auf 2,6 Millionen. Die Sky Plattform erreichte mit allen Sendern im Gesamtzuschauermarkt am Samstag einen Marktanteil von 3,0 Prozent, am Sonntag 2,3 Prozent - in der Zielgruppe der 20-59-Jährigen sogar 3,9 Prozent am Samstag und 2,9 Prozent am Sonntag. Mit weniger als einem Zehntel der technischen Reichweite anderer Sender reiht sich die Sky Plattform damit direkt in die Top 10 der deutschen Senderliga ein. Der hohe Marktanteil im Gesamtmarkt ist auf die eindeutige Marktführerschaft in den Sky Haushalten selbst - mit 34,7 Prozent am Samstag und 30,3 Prozent am Sonntag - zurückzuführen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss einer mehrmonatigen Testphase ist Sky bereits seit dem 1. März 2011 offizieller AGF-Lizenznehmer, ab dem 4. April werden die marktforschungsrelevanten Daten zu allen Sky Kanälen rückwirkend zum 1. April auch offiziell ausgewiesen. Carsten Schmidt, Sky Vorstand Sport, Advertising Sales & Internet sowie gemeinsam mit Andrea Malgara Geschäftsführer der Sky Vermarktungstochter Premium Media Solutions: "Der AGF-Einstieg ist ein Meilenstein für uns. Die AGF ist schlicht und ergreifend die maßgebliche Währung für die Werbewirtschaft. Durch eine zukünftig faire Abbildung in der AGF wird unser Weg frei, um unser Potenzial voll auszuschöpfen und unser Werbeinventar marktgerecht zu kapitalisieren. Unser Ziel ist es, für jeden Werbungtreibenden Teil des Relevant Set zu werden. Ein Schuss Sky sollte in jeden guten Mediaplan gehören."

Dieser Schritt geht nicht mit einem Ausbau der Werbung einher. Schmidt: "Einer 'Free-TVsierung' erteilen wir bei Sky eine klare Absage. Unser Kerngeschäft ist und bleibt Abonnement-Fernsehen, im Fokus stehen immer unsere Zuschauer. Für sie machen wir unser Programm, sie sind unser Maßstab." Unterbrecherwerbung, DRTV-Flächen oder Dauerwerbesendungen wird es damit auch künftig bei Sky nicht geben, ebenso werden die Werbeblöcke wie gehabt maximal zwei Minuten lang bleiben.

Dr. Andrea Malgara, Geschäftsführer von Premium Media Solutions: "Wir wollen in die 1. Liga der Vermarkter. Die AGF-Zahlen dokumentieren eindrucksvoll unsere Effizienz und Wirkung. Die wesentlich größere Transparenz durch den AGF-Einstieg, unsere maßgeschneiderten Lösungen, starke Werbeumfelder und ein an die Konsumelite gerichtetes Angebot sind der optimale Mix, so dass unser Beitrag zur Markenführung unserer Werbepartner noch bedeutender wird. Auch intern sind wir nach einigen strukturellen Verbesserungen und der Aufstockung des Teams auf 35 Mitarbeiter optimal aufgestellt."

Zu Premium Media Solutions

Seit 2003 hatte Sky seine Werbevermarktung im eigenen Haus gebündelt. Im Januar 2007 wurde der Bereich als eigenständige, 100-prozentige Tochter ausgegründet. Im Januar 2008 übernahm Christian Unterseer mit dem Erwerb von 75,2 Prozent die Mehrheit an Premium Media Solutions; Sky blieb mit 24,8 Prozent Minderheitsgesellschafter und wurde nach wie vor exklusiv durch die Tochter vermarktet. Im Januar 2010 erwarb Andrea Malgara 24,1 Prozent der Anteile von Unterseer. Mit Wirkung zum 1. August 2010 übernahm Sky 51,1 Prozent der Anteile von Unterseers CUTV GmbH. Damit hält das Münchner Entertainment-Unternehmen nun insgesamt 75,9 Prozent an seiner Vermarktungstochter. Vor 2003 vermarkteten diverse externe Partner die Sky Werbeflächen. Weitere Informationen über Premium Media Solutions sind unter www.premium-solutions.de zu finden.

Quellenangaben: AGF/GfK-Fernsehforschung; TV Scope, 01.04.2011 - 03.04.2011.

Diese Meldung ist im Internet unter info.sky.de abrufbar.

Pressekontakt:

Julia Buchmaier
Senior Manager Corporate Communications
Tel.: +49 89/99 58-63 47
julia.buchmaier@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: