Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Bauer Media Group, JOY mehr verpassen.

09.04.2005 – 10:00

Bauer Media Group, JOY

JOY Interview mit Orlando Bloom (24) Er sucht nach der großen Liebe und findet Kraft im Buddhismus

München (ots)

Orlando Bloom ist gerade dabei, Stars wie Brad Pitt als Sexsymbol abzulösen. Im Interview mit dem Trendmagazin JOY sagt er dazu: "Es macht Spaß, und ist zugleich überwältigend und einschüchternd. Und manchmal kann es auch nervig werden. Man betritt einen Raum und plötzlich fängt jeder an zu flüstern und ist total verlegen. Manche stehen nur da und starren mich an. Dann versuche ich ein Gespräch anzufangen, damit die Leute sich entspannen. In solchen Situationen fühle ich mich sehr unwohl. Ich sehe mich als Schauspieler und nicht als Sexsymbol. Was ich mag, sind Briefe von Fans. Gerade neulich schrieb mir ein Mädchen: "Orli, du bist nicht nur ein Sexsymbol, sondern auch ein netter Typ." Das fand ich süß." Er hat mit Brad Pitt und Johnny Depp gedreht: "Ich habe beide beobachten können, das hat mir schon viel gebracht. Einmal, als ich mit Brad auf Malta "Troja" drehte, kamen wir abends aus einem Restaurant und ein Blitzlichtgewitter ging los. Eine Menschenmenge verfolgte ihn, aber er blieb völlig cool und höflich. Das hat mich beeindruckt. Er sagte nur: "Lächeln und nicht stehen bleiben, dann lassen sie dich in Ruhe." Mit Johnny sprach ich mal darüber, wie verrückt ich es finde, wie viel manche in meinen Job verdienen. Und er antwortete: "Hmmm, ein Privatleben kann ganz schön teuer werden. Plötzlich braucht man für seine Familie Bodyguards, um sicher zu sein und weiterhin seine eigenen Wege gehen zu können." Er riet mir auch, alte Freundschaften zu pflegen, denn Familie und alte Freunde verändern sich nicht, egal was passiert." Brad und Johnny haben ihm auch über die Trennung von seiner Freundin Kate Bosworth geholfen: "Ich möchte eigentlich nicht viel zur Trennung von Kate und zu den Gründen sagen. Außer, dass sie unvermeidbar war und ich die ersten Wochen danach ziemlich gelitten habe. Wir wünschen uns doch schließlich alle, die wahre, echte Liebe zu finden. Umso härter ist es, wenn man sie dann wieder verliert." Jetzt ist Orlando Bloom wieder auf der Suche nach der großen Liebe: "Von solchen Rückschlägen darf man sich nicht entmutigen lassen. Die gehören zum Leben dazu. Ich fange jetzt einfach wieder von vorne an." Auf die Frage, was eine Schauspielerbeziehung kompliziert macht, antwortet er: "Die Entfernung. Wenn beide an unterschiedlichen Orten drehen, ist man oft monatelang voneinander getrennt. Da entfremdet man sich leicht." Orlando ist Buddhist: "Diese Philosophie hilft mir. Durch sie komme ich besser mit dem Showbiz und all seinen Verrücktheiten klar. Ich möchte ein menschliches Wesen bleiben und nicht ein abgehobener Hollywoodstar werden. Und meiner Meinung nach kann man als Mensch nur durch Spiritualität wachsen. Der Buddhismus zeigt mir den Weg dazu." Demnächst beginnen die Dreharbeiten zum zweiten Teil von "Fluch der Karibik" und Orlando Blum freut sich schon sehr darauf: „Die Zeit der Dreharbeiten zum ersten Teil war eine der besten in meinem Leben. Was daran lag, dass ich mit Jonny Depp drehen durfte, der schon immer einer meiner großen Helden und Vorbilder war. Er ist nicht nur einer der besten Schauspieler, sondern auch ein wirklich guter Mensch, der sich selbst treu geblieben ist und nur das dreht, was ihm Spaß macht." Die Outfits von Johnny Depp und Orlando ähneln sich zum Teil sehr: "Samantha, meine große Schwester, kleidet mich oft ein. Sie findet nämlich, dass ich nicht cool genug bin. Sie hat einen wirklich guten Geschmack und ich gehe immer gerne mir ihr shoppen."

Das ausführliche Interview erscheint in der neuen JOY am 11.04.2005.

Rückfragen bitte an:
Sigrid Weiske
Tel.: 089 / 9234-308
E-Mail: sigrid.weiske@mvg.de

Original-Content von: Bauer Media Group, JOY, übermittelt durch news aktuell