Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

11.09.2019 – 06:30

VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

Jürgen Klopp - Der Trainer des FC Liverpool ist begeistert, dass die IAA 2019 ganz im Zeichen der Elektromobilität steht - MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Ein Audio

  • vda_iaa2019-88-feature-kloppo.mp3
    MP3 - 1,6 MB - 01:11
    Download

Frankfurt am Main (ots)

Anmoderation:

Es herrschte ein klein wenig Stadionatmosphäre gestern (09.09.) Vormittag in Halle 11 auf der IAA in Frankfurt. Kein Wunder, schließlich gab sich kein Geringerer als Champions League-Gewinner Jürgen Klopp die Ehre am Stand von Opel. Deutschlands beliebtester Fußballtrainer war eigens für ein Gespräch über die Mobilität der Zukunft von Liverpool nach Frankfurt gekommen. Sein Auto-Partner präsentiert in Frankfurt mit dem Corsa-e einen rein batterie-elektrisch betriebenen Kleinwagen mit ganz viel Potential für den innerstädtischen Verkehr. Gefragt, ob er sich vorstellen könne, mit einem Elektroauto durch Liverpool zu cruisen antwortete Kloppo gewohnt launig:

O-Ton Jürgen Klopp

Um ganz ehrlich zu sein: Ich habe sogar darauf gewartet, dass es einfach verfügbar gemacht wird. Weil für mich ist es so: Ich habe alles, nur keine Zeit und ich fahre ganz einfache Strecken: Ich fahre zum Trainingsgelände, ich fahr nach Hause, ich fahre zum Stadion - fertig. Ich bin natürlich wie gemacht dafür. Bei 330 Kilometern Reichweite heißt das für mich, ich muss nur zweimal im Monat laden. Weil mehr fahre ich nicht. Also für mich wäre es echt perfekt! Also ich habe echt darauf gewartet. (0:26)

Als Markenbotschafter dürfte es für den Kult-Trainer sicherlich kein Problem sein, einen der ersten Corsa-e zur Verfügung gestellt zu bekommen. Dann könne der Mann mit dem strahlenden Zahnpasta-Lächeln, den in Liverpool alle abgöttisch lieben, mit noch breiterem Grinsen zu Training oder zum Spiel fahren. Auch wenn die Insel doch ein Stück weg ist von Frankfurt, Jürgen Klopp hat mitbekommen, dass die Autobranche derzeit keinen leichten Stand hat.

O-Ton Jürgen Klopp

Fakt ist: es ist ja insgesamt keine einfache Zeit in der Welt gerade da draußen. Aber das bedeutet ja nicht, dass an einem Tag, an dem wirklich was Spezielles passiert, also dass ein E-Auto wirklich fahrbar gemacht wird und auch bezahlbar gemacht wird, dass man nicht darüber spricht. Und dementsprechend ist das heute super Positiv! (0:19)

Insgesamt steht in Frankfurt in diesem Jahr fast alles im Zeichen der Elektromobilität. Kein Hersteller, der nicht betont, wie wichtig und entscheidend diese Technologie für die Mobilität der Zukunft sein wird. Egal ob Audi, VW, Mercedes-Benz oder Porsche -alle sind dabei, die umfassende Transformation der Automobilbranche hin zu alternativen Antrieben umzusetzen. Das freut auch Schauspieler Devid Striesow. Der 45-jährige Charakterdarsteller ist bekennender Autofan und glaubt an den Durchbruch der batterieelektrischen Mobilität:

O-Ton Devid Striesow

Ich komme aus einer Generation, die mit dem Auto sehr viel verbindet, wo ein Auto für Freiheit und Emotion steht. Und E-Mobilität ist der einzige Schritt, den wir machen können, um emissionsfreie und lärmfreie Innenstädte hinzukriegen. Und ich glaube, dass dem nichts im Wege steht! (0:19)

Abmoderation:

Eine Messe steht unter Strom! Unter dem Motto "Driving tomorrow" präsentieren 800 Aussteller aus 30 Ländern ihre Neuheiten und Innovationen - insbesondere auf dem Gebiet der Elektromobilität. Morgen (12.09) wird Bundeskanzlerin Angela Merkel den international wichtigsten Leitevent zur Mobilität der Zukunft eröffnen.

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
VDA, Eckehart Rotter, 030 897842 120
all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0

Original-Content von: VDA Verband der Automobilindustrie e.V., übermittelt durch news aktuell