Statistisches Bundesamt

ACHTUNG SENDESPERRFRIST: Weitergabe und Freigabe erst ab Donnerstag, 13.07.2006, 08:00 Uhr
Verbraucherpreise Juni 2006: + 2,0% zum Juni 2005

ACHTUNG SENDESPERRFRIST: Weitergabe und Freigabe erst ab , 13.07.2006, 08:00 Uhr

    Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist der Verbraucherpreisindex für Deutschland von Juni 2005 bis Juni 2006 um 2,0% gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat Mai 2006 erhöhte sich der Index um 0,2%. Die Schätzung für Juni 2006 auf Grund der Ergebnisse aus sechs Bundesländern wurde damit bestätigt. Im April und Mai 2006 hatten die Jahresveränderungsraten bei + 2,0% und + 1,9% gelegen.

    Die Jahresteuerungsrate von 2,0% ist nach wie vor sehr stark von den Energiepreisen beeinflusst: Ohne Energie (Haushaltsenergie und Kraftstoffe) hätte sie nur 0,9% betragen. Hervorzuheben sind hier unter anderem die Kraftstoffpreise. Deren Indexstand lag im Juni 2006 bei 135,9 (2000 = 100). Das heißt, gegenüber dem Jahresdurchschnitt 2000 haben sich die Kraftstoffpreise um 35,9% verteuert. Nur im September 2005 lagen sie ähnlich hoch (135,0). Danach haben sie sich abgeschwächt bis auf den Indexstand von 123,6 (Dezember 2005), um dann auf den Höchststand im Juni 2006 anzusteigen. Daraus resultiert unter anderem, dass der Kraftfahrerpreisindex (alle Waren und Dienstleistungen – einschließlich Kauf – für den Betrieb von Kraftfahrzeugen) im Juni 2006 eine Veränderung zum Vorjahresmonat von + 4,4% (zum Vormonat + 0,5%) aufweist.

    Die Preise für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke erhöhten sich im Juni 2006 gegenüber dem Vorjahr um 1,4%. Teurer wurde bei Nahrungsmitteln – wie im Vormonat – in erster Linie Gemüse (+ 7,6%, darunter Blumenkohl: + 31,2% und Weißkohl: + 14,8%). Auch die Preise für Fisch und Fischwaren stiegen überdurchschnittlich an (+ 5,5% gegenüber dem Jahr 2005). Ein deutlicher Anstieg der Preise (+ 3,4% gegenüber dem Vorjahr, beziehungsweise + 5,3% gegenüber dem Vormonat) ist ebenfalls bei dem Teilindex „Beherbergungsdienstleistungen“ zu beobachten. Günstiger dagegen wurde Obst (- 1,8%; darunter Bananen: - 11,3% und Apfelsinen: - 7,9%). Verbraucherfreundlich blieb im Jahresvergleich auch die Preisentwicklung für Farbfernseher (- 14,5%).

    Durch die verschiedenen administrativen (staatlichen) Maßnahmen in der Vergangenheit (zum Beispiel Tabaksteuererhöhungen) lag die Veränderungsrate zum Vorjahresmonat des Gesamtindex ohne Produkte mit administrierten Preisen seit April 2003 zeitweilig mit bis zu 0,9 Prozent-Punkten unter der des Gesamtindex. Ab dem Berichtsmonat Mai 2006 liegen beide Jahresveränderungsraten wieder auf gleichem Niveau.

    Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland hat sich im Juni 2006 gegenüber Juni 2005 um 2,0% erhöht. Im Vergleich zum Vormonat stieg der Index um 0,1%. Die Schätzung vom 26. Juni 2006 wurde damit leicht nach unten korrigiert.


                         Verbraucherpreisindex für Deutschland


                                                                    Veränderung
Gesamtindex/Abteilungen                                 gegenüber      Veränderung
          --------                    2000 = 100         Vorjahres-      gegenüber
        Jahr/Monat                                              zeitraum          Vormonat
                                                                            %                      %


Gesamtindex im Juni 2006          110,3                 2,0                  0,2


Nahrungsmittel und alkohol-
freie Getränke                         107,9                 1,4                  0,1
Alkoholische Getränke,
Tabakwaren                                132,6                 3,8                  0,1
Bekleidung und Schuhe                 96,9              - 1,0                – 0,8
Wohnung, Wasser, Strom,
Gas u.s.w.                                112,8                 3,1                  0,1
Einrichtungsgegenstände,
Haushaltsgeräte u.ä.                101,7              – 0,2                – 0,2
Gesundheitspflege                      125,3                 0,8                  0,1
Verkehr                                      118,8                 4,6                  0,6
Nachrichtenüber-
mittlung                                    91,6              - 3,2                  0,0
Freizeit, Unterhaltung
u.ä.                                          98,9                 0,0                  0,3
Bildungswesen                            114,2                 2,1                  0,0
Beherbergungs- und Gast-
stättendienstleistungen          110,0                 1,6                  1,2
Andere Waren und
Dienstleistungen                      110,2                 0,9                  0,0

Gesamtindex


2004 JD                                      106,2                 1,6                      -
2005 JD                                      108,3                 2,0                      -


2005        Juni                            108,1                 1,8                  0,1
              Juli                            108,6                 2,0                  0,5
              August                         108,7                 1,9                  0,1
              September                    109,1                 2,5                  0,4
              Oktober                        109,1                 2,3                  0,0
              November                      108,6                 2,3                - 0,5
              Dezember                      109,6                 2,1                  0,9


2006        Januar                         109,1                 2,1                – 0,5
              Februar                        109,5                 2,1                  0,4
              März                            109,5                 1,8                  0,0
              April                          109,9                 2,0                  0,4
              Mai                              110,1                 1,9                  0,2
              Juni                            110,3                 2,0                  0,2

JD = Jahresdurchschnitt

Weitere Auskünfte erhalten Sie über unsere Service-Nummer, Telefon: (0611) 75-4777, E-Mail: verbraucherpreisindex@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: