Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz im Mai 2006: Real + 6,9% zum Mai 2005

    Wiesbaden (ots) - Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes setzte der Großhandel in Deutschland im Mai 2006 nominal 11,1% und real 6,9% mehr um als im Mai 2005. Im Vergleich zum April 2006 wurde unter Berücksichtigung von Saison- und Kalendereffekten nominal 0,8% mehr, real dagegen 0,4% weniger abgesetzt.

    Fünf der sechs Großhandelsbranchen erzielten einen nominalen und realen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahresmonat Mai 2005. Den größten realen Umsatzzuwachs wies dabei mit 18,8% der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör auf. Nur beim Großhandel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen und lebenden Tieren sank der reale Umsatz um 1,3%.

    In den ersten fünf Monaten 2006 erhöhte sich der Umsatz des Großhandels nominal um 6,8% und real um 3,7% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

    Information zum durchschnittlichen Revisionsbedarf vorläufiger Ergebnisse im Großhandel:

    Die nachgewiesenen ersten Ergebnisse werden laufend aktualisiert. Diese Revisionen entstehen durch statistische Informationen aus verspäteten Mitteilungen der befragten Unternehmen. Der durchschnittliche Revisionsbedarf des in etwa 14 Tagen vorliegenden Messzahlenberichts (= Fachserie 6, Reihe 1.1) zu den vorläufigen Zahlen dieser Pressemeldung (Vorbericht) für den Großhandelsumsatz insgesamt liegt im Durchschnitt der letzten elf Monate bei einem Plus von 0,4 Prozentpunkten (der Messzahlenbericht liegt somit im Schnitt 0,4 Prozentpunkte höher als der Vorbericht).

    Ausführlichere Informationen zur Methodik der Monatserhebung enthält der Qualitätsbericht, der unter www.destatis.de/download/qualitaetsberichte/qualitaetsberichthandelmo nat.pdf abgerufen werden kann.

Weitere Auskünfte gibt: Wulf-Rainer Dietrich, Telefon: (0611) 75-2430, E-Mail: binnenhandel@destatis.de


                                    Großhandelsumsatz 1)
  – Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat (-zeitraum) in % 2) –


                      Großhandel                                  nominal            real
          und Handelsvermittlung


                                                 Mai 2006


Insgesamt                                                              11,1                6,9


darunter mit:
  Nicht landwirtschaft. Halbwaren,
    Altmaterialien und Reststoffen                        16,7                5,7
  Gebrauchs- und Verbrauchsgütern                         9,3                7,9
  Lebensmitteln, Getränken
    und Tabakwaren                                                  3,8                1,8
  Maschinen, Ausrüstungen
    und Zubehör                                                      12,8              18,8
  Sonstiger Großhandel (ohne
    ausgeprägten Schwerpunkt)                                 9,8                6,3
  Landwirtschaftlichen Grundstoffen
    und lebenden Tieren                                          6,3            – 1,3


                                         Januar bis Mai 2006


Insgesamt                                                                6,8                3,7


darunter mit:
  Nicht landwirtschaft. Halbwaren,
    Altmaterialien und Reststoffen                        11,9                3,4
  Gebrauchs- und Verbrauchsgütern                         4,8                3,7
  Lebensmitteln, Getränken
    und Tabakwaren                                                  1,8                0,7
  Maschinen, Ausrüstungen
    und Zubehör                                                        5,7              10,1
  Sonstiger Großhandel (ohne
    ausgeprägten Schwerpunkt)                                 6,5                4,0
  Landwirtschaftlichen Grundstoffen
    und lebenden Tieren                                          3,3            – 0,5

    1) Vorläufiges Ergebnis. 2) Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung).


                                      Großhandelsumsatz 1)


                                 In jeweiligen Preisen        In konstanten Preisen
    Jahr / Monat                  (nominal)                              (real)
                                                      Verände-                            Verände-
                              2003 = 100          rung          2003 = 100        rung


                         Messzahlen-Jahresdurchschnitte sowie
                        Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 2)


2001                            103,5          - 2,5                 104,4         - 3,7
2002                              98,9          - 4,4                  99,7         - 4,5
2003                            100,0              1,1                 100,0            0,3
2004                            106,0              6,0                 103,5            3,5
2005                            111,4              5,1                 106,4            2,8


                                      Monatliche Messzahlen
              sowie Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in % 2)


2005        Mai                109,2              8,4                 104,8            7,2
              Juni              114,8              5,8                 110,0            4,1
              Juli              107,0              1,9                 101,7         – 0,5
              August          112,9              9,1                 107,4            7,1
              September      120,5              5,8                 113,4            2,3
              Oktober         115,6              3,2                 109,1            0,9
              November        121,2              5,2                 115,8            3,4
              Dezember        117,0              5,1                 112,1            2,9


2006        Januar          102,6              7,5                  96,7            4,2
              Februar         103,1              5,7                  97,1            2,9
              März              124,8              9,9                 117,4            7,4
              April            112,1          – 0,2                 104,0         – 2,8
              Mai                121,3            11,1                 112,0            6,9


                    Kalender- und saisonbereinigte Messzahlen
                sowie Veränderung gegenüber dem Vormonat in % 3)


2005        Mai                111,2              2,3                 107,1            2,8
              Juni              109,7          – 1,3                 105,1         – 1,9
              Juli              110,6              0,8                 105,5            0,4
              August          112,3              1,5                 107,1            1,5
              September      112,8              0,4                 106,4         - 0,6
              Oktober         112,9              0,1                 107,1            0,6
              November        113,3              0,4                 107,5            0,4
              Dezember        115,1              1,6                 109,0            1,4


2006        Januar          113,4          – 1,5                 106,5         – 2,3
              Februar         114,4              0,9                 107,5            1,0
              März              115,5              0,9                 108,2            0,6
              April            116,5              0,9                 109,0            0,8
              Mai                117,4              0,8                 108,6         – 0,4

    1) Vorläufige Ergebnisse. 2) Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung). 3) Berliner Verfahren 4.1 (BV 4.1).

    Kostenlose Ergebnisse zum Großhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen im Statistik-Shop des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/shop zur Verfügung.

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: