Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Statistisches Bundesamt mehr verpassen.

21.05.2004 – 07:55

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt: Inlandstourismus im 1. Quartal 2004: 4% mehr Gästeübernachtungen

    Wiesbaden (ots)

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes wurden im ersten Quartal 2004 in Deutschland 58,5 Mill. Gästeübernachtungen gezählt. Das waren 4% mehr als im entsprechenden Vorjahresquartal. Die Angaben umfassen sowohl Übernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten als auch auf Campingplätzen (Touristikcamping).

    Die Zahl der Übernachtungen inländischer Gäste ist im ersten Quartal 2004 mit 50,3 Mill. um 3% gegenüber dem ersten Quartal 2003 gestiegen. Die Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland erhöhten sich sogar um 9% auf 8,2 Mill.

    Für die einzelnen Bundesländer wurden im Februar 2004 folgende Ergebnisse ermittelt:


                                                    Übernachtungen
                                                                  Veränderung
            Land                                              1. Quartal 2004
                                          Anzahl                gegenüber
                                                                 1. Quartal 2003


Baden-Württemberg              7,1 Mill.              + 2 %
Bayern                              14,3 Mill.              + 3 %
Berlin                                2,4 Mill.            + 15 %
Brandenburg                        1,3 Mill.              + 4 %
Bremen                                0,3 Mill.            + 10 %
Hessen                                5,2 Mill.              - 1 %
Mecklenburg-Vorpommern      2,5 Mill.              + 7 %
Niedersachsen                    5,3 Mill.              + 5 %
Nordrhein-Westfalen          8,1 Mill.              + 3 %
Rheinland-Pfalz                 2,8 Mill.              + 4 %
Saarland                            0,4 Mill.              + 6 %
Sachsen                              2,7 Mill.              + 7 %
Sachsen-Anhalt                  1,0 Mill.            + 12 %
Schleswig-Holstein            2,2 Mill.              + 3 %
Thüringen                          1,6 Mill.              + 3 %

    Für Hamburg lagen noch keine Ergebnisse vor.

    Die Zahl der Gästeübernachtungen im Monat März lag mit 22,1 Mill. um 2% über dem Ergebnis des entsprechenden Vorjahresmonats. Davon entfielen 19,0 Mill. Übernachtungen auf inländische Gäste (+ 1%) und 3,1 Mill. auf ausländische Gäste (+ 9%). Nach Kalender- und Saisonbereinigung (Berliner Verfahren 4 - BV 4) sind die Übernachtungen um 1% gegenüber dem Februar 2004 gestiegen.


                  Entwicklung der Übernachtungen von Gästen in
                    Beherbergungsstätten und auf Campingplätzen


                                  Übernachtungen              Darunter mit ständigem
                                      aller Gäste                      Wohnsitz außerhalb
                                                                                Deutschlands


                                                Veränderung                         Veränderung
  Jahr / Monat      Anzahl in      gegenüber         Anzahl in    gegenüber
                                1 000         Vorjahres-          1 000        Vorjahres-
                                                  zeitraum                              zeitraum


          2001            347 444                0,0              40 786         - 4,4
          2002            338 432            - 2,6              40 626         - 0,4
          2003            338 437                0,0              41 693            2,6


2003  Januar          16 769            - 2,2                2 216            2,1
          Februar         18 039            - 5,4                2 458         - 5,4
          März              21 549            - 5,4                2 839            3,8
          April            25 600                3,7                2 892         - 4,7
          Mai                32 730            - 2,0                3 634            5,6
          Juni              34 665                2,8                3 800            2,9
          Juli              39 952            - 4,3                5 612            2,9
          August          44 787                5,8                5 204            0,7
          September      35 167                1,5                4 070            1,1
          Oktober         31 060                0,1                3 726            8,1
          November        19 678                0,1                2 623            5,0
          Dezember        18 442                1,3                2 621          11,0


2004  Januar            16 911              0,8                2 207         - 0,4
          Februar          19 370              7,4                2 847          15,8
          März1)            22 100              2,0                3 100            9,0

    1) Vorläufiges Ergebnis.

    Detailliertere Informationen sind auch online im Statistik-Shop des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de/shop erhältlich.

Weitere Auskünfte gibt: Josef Dietl, Telefon: (0611) 75-4851, E-Mail: tourismus@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell