Statistisches Bundesamt

Unternehmen erzielen 12 % des Umsatzes mit Online-Verkäufen

Wiesbaden (ots) - Im Jahr 2012 erzielten Unternehmen in Deutschland 12 % des Gesamtumsatzes mit Online-Verkäufen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, vertrieb fast jedes fünfte Unternehmen (19 %) seine Waren oder Dienstleistungen neben herkömmlichen Vertriebswegen auch über das Internet oder über andere computergestützte Netzwerke mittels elektronischen Datenaustauschs (EDI = Electronic Data Interchange).

Die Ergebnisse für Deutschland zeigen, dass Unternehmen bei elektronischen Verkäufen verstärkt auf Websites setzen: 93 % der Unternehmen mit Online-Handel erhielten Bestellungen von Waren oder Dienstleistungen über eine Website und 21 % in strukturierter Form über EDI. 14 % der Unternehmen mit Online-Handel bezogen Bestellungen über beide Formate, Website und EDI.

Detaillierte Analysen zur Entwicklung und Bedeutung des Online-Handels, auch als E-Commerce oder elektronischer Handel bekannt, finden Sie in der neuen Publikation "E-Commerce in Unternehmen 2012".

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:

Gesine Petzold, Telefon: (0611) 75-8224 www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Telefon: (0611) 75-3444
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: