PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Statistisches Bundesamt mehr verpassen.

26.05.2011 – 08:00

Statistisches Bundesamt

Importpreise April 2011: + 9,4% gegenüber April 2010

Wiesbaden (ots)

Der Index der Einfuhrpreise lag im April 2011 um 9,4% über dem Vorjahresstand. Im März 2011 hatte die Jahresveränderungsrate + 11,3% betragen, im Februar 2011 lag sie bei + 11,9%. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Einfuhrpreisindex im April 2011 gegenüber dem Vormonat um 0,3%.

Importierte Energie war im April 2011 um 31,2% teurer als im April 2010. Gegenüber dem Vormonat stiegen die Preise für Energieträger um 2,0%. Rohöl wies mit + 32,8% die höchste Vorjahresveränderungsrate auf (+ 1,4% gegenüber März 2011). Mineralölerzeugnisse waren im Vergleich zum April 2010 um 31,7% teurer (+ 2,7% gegenüber März 2011). Die Erdgaspreise lagen um 29,3% über denen des Vorjahresmonats (+ 3,3% gegenüber März 2011).

Der Einfuhrpreisindex ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse lag im April 2011 um 6,2% über dem Stand von April 2010. Gegenüber März 2011 veränderte er sich nicht.

Im Bereich der Metalle und ihrer Rohstoffe war Eisenerz um 69,1% teurer als im April 2010 und um 15,4% teurer als im März 2011. Für Nicht-Eisen-Metallerze mussten deutsche Importeure 11,5% mehr zahlen als im April 2010. Im Vergleich zu März 2011 kosteten Nicht-Eisen-Metallerze jedoch 1,9% weniger. Die Importpreise für Roheisen, Stahl und Ferrolegierungen lagen im April 2011 um 11,4% über dem Niveau des Vorjahresmonats, gegenüber März 2011 stiegen sie um 0,1%. Nicht-Eisen-Metalle und deren Halbzeug waren im April 2011 im Vergleich zum April 2010 um 14,7% teurer, verbilligten sich aber wie das importierte Basismaterial gegenüber März 2011 (- 0,8%). Die Rohkupferpreise lagen um 13,5% über denen des Vorjahres (- 3,0% gegenüber März 2011). Rohaluminium war gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 15,9% teurer (+ 0,4% gegenüber März 2011).

Im Bereich der chemischen Erzeugnisse waren vor allem Düngemittel (+ 36,0%) und Kunststoffe in Primärformen (+ 15,7%) teurer als im vergleichbaren Vorjahresmonat. Auch gegenüber März 2011 stiegen die Preise für Düngemittel (+ 2,0%) und für Kunststoffe (+ 1,6%).

Im Nahrungsmittelsektor lag der Einfuhrpreisindex für Rohkaffee im April 2011 um 74,2% höher als im April 2010 (+ 1,8% gegenüber dem Vormonat). Getreide kostete 72,4% mehr als im April 2010 (+ 5,1% gegenüber März 2011). Die Preise für importierte Milch und Milcherzeugnisse lagen im April 2011 im Vergleich zum April 2010 um 14,6% höher (+ 1,7% gegenüber März 2011). Geflügelfleisch war 16,7% teurer als im April 2010 (+ 2,2% gegenüber März 2011). Für Rindfleisch war binnen Jahresfrist 10,3% mehr zu bezahlen (+ 2,3% gegenüber März 2011), für Schweinefleisch 10,0% (+ 4,3% gegenüber März 2011).

Der Index der Ausfuhrpreise erhöhte sich im April 2011 im Vergleich zum April 2010 um 4,2%. Im März 2011 hatte die Jahresveränderungsrate + 4,9% und im Februar + 5,4% betragen. Bezogen auf den Vormonat März 2011 stieg der Ausfuhrpreisindex im April 2011 um 0,3%.

Detaillierte Informationen zu den Statistiken der Ein- und Ausfuhrpreise bieten die Fachserie 17, Reihen 8.1 und 8.2, die unter Publikationen > Fachveröffentlichungen kostenfrei erhältlich sind. Die Daten können auch aus den Tabellen Einfuhrpreise (61411-0006) und Ausfuhrpreise (61421-0006) über die Datenbank GENESIS-Online bezogen werden.

Eine methodische Kurzbeschreibung und weitere Daten und Informationen zum Thema bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

                    Index der Außenhandelspreise                    
                                                                    

                                         Veränderung                
                                          gegenüber      Veränderung
    Jahr / Monat       2005 = 100         Vorjahres-      gegenüber 
                                          zeitraum         Vormonat 
                                            in %             in %   

                      Index der Einfuhrpreise                       

2005 JD                     100               3,4               -   
2006 JD                   104,4               4,4               -   
2007 JD                   105,1               0,7               -   
2008 JD                   109,9               4,6               -   
2009 JD                   100,5             - 8,6               -   
2010 JD                   108,3               7,8               -   

2010     April            107,8               7,9             2,0   
         Mai              108,4               8,5             0,6   
         Juni             109,4               9,1             0,9   
         Juli             109,2               9,9           - 0,2   
         August           109,4               8,6             0,2   
         September        109,7               9,9             0,3   
         Oktober          109,5               9,2           - 0,2   
         November         110,8              10,0             1,2   
         Dezember         113,3              12,0             2,3   

2011     Januar           115,0              11,8             1,5   
         Februar          116,3              11,9             1,1   
         März             117,6              11,3             1,1   
         April            117,9               9,4             0,3   

nachrichtlich:
 Gesamtindex ohne
 Erdöl und Mineralöl-
 erzeugnisse              110,7               6,2             0,0   

                      Index der Ausfuhrpreise                       

2005 JD                     100               0,9               -   
2006 JD                   101,8               1,8               -   
2007 JD                   103,0               1,2               -   
2008 JD                   104,8               1,7               -   
2009 JD                   102,5             - 2,2               -   
2010 JD                   106,0               3,4               -   

2010     April            105,5               3,0             1,0   
         Mai              106,0               3,6             0,5   
         Juni             106,4               3,9             0,4   
         Juli             106,4               4,1             0,0   
         August           106,8               4,2             0,4   
         September        107,1               4,6             0,3   
         Oktober          106,8               4,3           - 0,3   
         November         107,1               4,5             0,3   
         Dezember         108,0               5,2             0,8   

2011     Januar           108,9               5,4             0,8   
         Februar          109,3               5,4             0,4   
         März             109,6               4,9             0,3   
         April            109,9               4,2             0,3   
JD = Jahresdurchschnitt


Weitere Auskünfte erhalten Sie über:
Marion Knauer, 
Telefon: (0611) 75-2302,
www.destatis.de/kontakt 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Kontaktdaten anzeigen

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Statistisches Bundesamt
Weitere Storys: Statistisches Bundesamt