Deutsche Bahn AG

Indian Railways und Deutsche Bahn vereinbaren engere Zusammenarbeit
Batra und Mehdorn unterzeichnen Abkommen - Austausch über Fahrzeugtechnik, Infrastruktur, Verkehrssteuerung und Logistik

    Berlin (ots) - (Berlin/Hannover, 24. April 2006)  Indian Railways und Deutsche Bahn AG wollen künftig enger zusammenarbeiten. Ein entsprechendes Abkommen haben heute auf der Hannover-Messe die Vorstandsvorsitzenden der beiden Bahn-Gesellschaften, J. P. Batra und Hartmut Mehdorn, in Gegenwart des indischen Premierministers Manmohan Singh und Bundeskanzlerin Angela Merkel unterzeichnet. Indian Railways ist unter anderem daran interessiert, von den deutschen Erfahrungen mit dem Hochgeschwindigkeitsverkehr zu profitieren - sowohl von Seiten der Fahrzeugtechnik als auch von der Infrastruktur. Die DB will insbesondere die Steuerung verkehrsträger-übergreifender Logistik-Angebote auf dem Subkontinent gemeinsam prüfen. "Indien ist für Deutschland ein ganz wichtiger Zukunftsmarkt", erklärte DB-Vorstandsvorsitzender Hartmut Mehdorn. "Deshalb ist es für uns besonders wichtig, unsere Präsenz auf diesem Transport- und Logistikmarkt weiter auszubauen." Bislang ist die DB AG vor allem als Speditionsunternehmen auf dem indischen Markt vertreten. In den kommenden Monaten werden Arbeitsgruppen die gemeinsamen Projekte ausarbeiten. "Wichtig ist uns auch, Teams mit Mitarbeitern beider Länder zusammenzustellen, damit wir wechselseitig voneinander lernen können."

Pressekontakt:

Oliver Schumacher                            Volker Knauer
Konzernsprecher                                Stellv. Konzernsprecher
Telefon 030 297-61480                      Telefon 030 297-61180
Telefax 030 297-61485                      Telefax 030 297-61935

www.db.de/presse medienbetreuung@bahn.de

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: