Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Bahn AG

19.01.2005 – 16:53

Deutsche Bahn AG

Jubiläumspreise bei DB Nachtzug: Die 19-Euro-Nacht

Ein Audio

  • OT_Czilwa.MP3
    MP3 - 1,9 MB - 02:02
    Download

    Berlin (ots)

Anmoderation: Billiger reisen im Schlaf – dieses verlockende Angebot macht die Bahntochter DB NachtZug zum Jahresanfang. Zum Preis von 19 Euro sind Tickets für Fahrten im DB NachtZug und CityNightLine in viele attraktive Städte in Deutschland und dem benachbarten Ausland zu haben. Dieses Angebot gilt für alle Fahrten im Sitz- bzw. Ruhsesselwagen und läuft noch bis zum 28. Februar. Wer jetzt einen Kurztrip oder eine Städtereise plant, sollte schnell buchen.

    Text: Anlass der Aktion ist ein Jubiläum. Vor fünf Jahren fuhren die ersten Nachtzüge unter dem Namen DB NachtZug. Seither hat sich die Nachtzugreise zu einem Geheimtipp für schnelles, günstiges und bequemes Reisen entwickelt, erzählt Winfried Czilwa von der DB AutoZug GmbH:

    OT Winfried Czilwa, Geschäftsführer DB AutoZug GmbH (Länge: 36 Sekunden) „Schlafen muss der Mensch ja sowieso, und insofern ist es günstig, wenn man während dieser Zeit noch etwas anderes tun kann, und wir bieten diese Möglichkeit mit unseren Nachtzügen, beispielsweise abends einzusteigen um nach Mailand zu fahren, um 7 Uhr 45 in Mailand zu sein, dort den ganzen Tag zu verbringen und abends um 21:25 wieder zurück zu fahren in die Heimat. Diese Nutzung des Schlafs hat natürlich noch einen ganz anderen Aspekt, dass man ausgeruht am Morgen ankommt und den Tag auch wirklich genießen kann, ohne zuvor eine anstrengende Flugreise ... oder einem anderen Verkehrsmittel unterwegs war.“

    Text: In den vergangenen fünf Jahren musste die DB Nachtzug ihr Image gehörig aufpolieren. Mittlerweile sind die Vorteile einer Nachtzugreise jedoch ins Bewusstsein der Kunden zurückgekehrt.

    OT Winfried Czilwa, Geschäftsführer DB AutoZug GmbH (Länge: 37 Sekunden) „Ziel von DB NachtZug war, den Nachtreiseverkehr zu sanieren. Der Nachreiseverkehr hat Ende der 90er Jahre hohe Verluste geschrieben und befand sich in einem Zustand, der für den Kunden zwar noch in Ordnung war, der aber nicht sehr attraktiv war. Mittlerweile fahren wir ausschließlich mit neuen bzw. modernisierten Wagen und haben einen Top-Service mit einem hohen gastronomischen Angebot an Bord. Wir haben im vergangenen Jahr auch das erste Mal wieder schwarze Zahlen schreiben können, und damit hat der DB NachtZug das voll erfüllt, was man von ihm erwartet hat.“

    Text: Neben DB NachtZug und CityNightLine gibt mit D-Nacht, EuroNight und den Urlaubsexpress noch weitere Möglichkeiten, nachts zu reisen. Wie erwischt der Kunde für SEINE Reise den richtigen Zug?

    OT Winfried Czilwa, Geschäftsführer DB AutoZug GmbH (Länge: 35 Sekunden) „Wir haben deshalb diese Angebote auch mit einem anderen Namen ausgestattet, weil sie tatsächlich auch unterschiedlich sind, und der Kunde, der uns häufiger nutzt damit auch eine Orientierung hat, zu wissen, was ihn dort erwartet. Beispielsweise ist der UrlaubsExpress ein Zug, der nur einmal in der Woche fährt und speziell die Gäste in, ich sage mal, abgelegene, verwinkelte Gebiete der Alpen bringt, während der CityNightLine oder auch der DB NachtZug Städte, und auch große Städte, miteinander verbindet, wie beispielsweise Berlin und Paris, Hamburg und Paris oder auch München mit Florenz, Mailand und Venedig.“

    Text: Wer seine Nachtreise lieber nicht im Sitzen verbringen, aber trotzdem nicht viel Geld ausgeben will, für den sind vielleicht die SparNight- Preise im Liege- oder Schlafwagenabteil interessant. Informationen darüber und auch über die Ziele, die mit einer Nachtzugreise zu erreichen sind, gibt es im Internet unter www.nachtzugreise.de.

    ACHTUNG REDAKTIONEN          Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Kontakt: Michael Birnstock Tel. (030) 297-61169 Michael.Birnstock@bahn.de

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell