Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Bahn AG

31.12.2004 – 11:06

Deutsche Bahn AG

Individuellere Stellwerkstechniken erweitern Bestellermarkt für die Bahn

    Berlin (ots)

    Aufträge für elf elektronische Stellwerke platziert     Vereinfachte Techniken erhalten Zulassung     Garber: „Universaltechnik unnötig“

    Die Bahn hat jetzt Aufträge für elf Elektronische Stellwerk-Projekte der DB Netz AG platziert. Darüber hinaus konnte sie den Anbietermarkt erweitern, nachdem das Eisenbahnbundesamt (EBA) die Zulassung eines Stellwerks für einfachere betriebliche Anforderungen erteilt hat. Dem Unternehmen eröffnen sich dadurch Möglichkeiten für einen wirtschaftlicheren Betrieb. Stefan Garber, Generalbevollmächtigter Technik und Beschaffung der Bahn, betont: „Wir brauchen keine Universalstellwerke, sondern Systeme, deren technische Dimensionierung sich ausschließlich an den verkehrlichen und betrieblichen Anforderungen orientieren. Das spart Investitionen. Außerdem wird der Anbietermarkt größer, was wir in den vergangenen Jahren forciert haben.“

    Neben den Aufträgen über elf Stellwerksprojekte an die Systemhäuser Alcatel und Siemens hat die Bahn jetzt an Bombardier einen Auftrag über ein Stellwerk für die Strecke Appenweier – Bad Griesbach erteilt. Mit diesem vereinfachten Stellwerk-Standardsystem wird sich der Anbietermarkt in dieser Kategorie nach Zulassung für die Bahn erweitern. Bombardier realisiert derzeit bereits ein Stellwerk mit vollem Funktionsumfang für die DB Netz AG in Mannheim-Rheinau.

    Weiterhin wurde soeben der ersten Abschnitt des Stellwerkprojekts für vereinfachte betriebliche Anforderungen der Kurhessenbahn mit der Zulassung Ende Dezember erfolgreich abgeschlossen. Damit wird Scheidt & Bachmann in den Kreis der Stellwerksanbieter der Bahn aufgenommen. Ein weiterer Meilenstein in der Differenzierung technischer Stellwerkssysteme ist mit dem Mitte Dezember aufgenommenen Probebetrieb für das Stellwerk Kiel – Bad Schwartau erreicht, dessen Zulassung im nächsten Jahr erwartet wird. Das Elektronische Stellwerksystem von Westinghouse hat damit einen entscheidenden Schritt in den Anbietermarkt geschafft.

Werner W. Klingberg Christine Geißler-Schild Konzernsprecher Sprecherin Technik/ Beschaffung Tel. 030 297-61180 Tel. 030 297-61168 Fax  030 297-62086 Fax 030 297-62322 medienbetreuung@bahn.de www.db.de/presse

Herausgeber: Deutsche Bahn AG Kommunikation, Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin Verantwortlich für den Inhalt: Werner W. Klingberg

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell