Deutsche Bahn AG

Deutsche Bahn Stiftung präsentiert Highlights ihre Kunstsammlung
Einladung zum Presserundgang "Von ZERO an"

Die Deutsche Bahn Stiftung präsentiert ihre Kunstsammlung der Öffentlichkeit. Highlights der Sammlung werden vom 12. September bis 17. Oktober in Leipzig zu sehen sein. Im Mittelpunkt der rund 60 Bilder umfassenden Ausstellung "von ZERO an" stehen die Arbeiten der Düsseldorfer Avantgarde-Gruppe ZERO mit... mehr

Berlin (ots) - Die Deutsche Bahn Stiftung präsentiert ihre Kunstsammlung der Öffentlichkeit. Highlights der Sammlung werden vom 12. September bis 17. Oktober in Leipzig zu sehen sein. Im Mittelpunkt der rund 60 Bilder umfassenden Ausstellung "von ZERO an" stehen die Arbeiten der Düsseldorfer Avantgarde-Gruppe ZERO mit Otto Piene, Heinz Mack und Günther Uecker, die derzeit eine wahre Renaissance erlebt.

Als spannende Kulisse dient die Halle 12 der SPINNEREI. Die ursprüngliche Nadelsetzerei und Sattlerei zählt heute zu den spannendsten Ausstellungshallen für internationale und zeitgenössische Kunst.

Es ist das zweite Mal, dass die Deutsche Bahn Stiftung ihre Sammlung der Öffentlichkeit präsentiert. Vom 8. Mai bis 17. Juli waren die Werke in Nürnberg zu sehen und zogen dort tausende Besucher in den Bann. Das Nürnberger DB Museum organisiert und kuratiert die Ausstellung. Schon vor der offiziellen Eröffnung möchten wir Ihnen mit einem Rundgang einen exklusiven Einblick in die Ausstellung bieten. Durch die Ausstellung führen Russalka Nikolov, Direktorin des DB Museums, und Bertram Schulze, Geschäftsführer der SPINNEREI. Hierzu laden wir Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen! Treffpunkt ist das Besucherzentrum SPINNEREI archiv massiv.

   Einladung zum Presserundgang "Von ZERO an"
   Wann: Donnerstag, 10. September 2015, 11 Uhr 
   Wo: SPINNEREI Leipzig, Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig 

Pressekontakt:

Nicole Knapp
Sprecherin Deutsche Bahn Stiftung gGmbH
Tel. 030 297 61124
nicole.knapp@deutschebahn.com

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: