action medeor

Presseerklärung zu Susanne Osthoff

    Tönisvorst (ots) - Es ist für uns das schönste Weihnachtsgeschenk zum 4. Advent, das wir uns vorstellen konnten. Wir sind froh dass Susane Osthoff frei und in sicherer Obhut ist. Wir danken den Mitarbeitern der Bundesregierung und des Krisenstabes des Auswärtigen Amtes und allen Menschen die Mitgefühl und öffentliche Solidarität mit Susanne Osthoff gezeigt haben.

    Mehr als 20.000 Menschen haben den gemeinsamen Appell des Deutschen Medikamenten-Hilfswerk action medeor und Aktion Weißes Friedensband innerhalb weniger Tage unterzeichnet. Besonderer Dank gilt den Journalisten, die den Appell zur Freilassung von Susanne Osthoff in den Irak hineingetragen haben. Vielleicht hat dies zu einem Umdenken geführt.

    Wir danken auch Marius Müller-Westerrnhagen, Boris Becker, Robert Atzorn, Loriot, Anke Engelke und den vielen anderen Prominenten, die den Appell mit getragen haben.

    Wir denken an alle, die noch im Irak in Geiselhaft sind. Wir fordern auch ihre Freilassung.

action medeor St. Töniser Str. 21 47918 Tönisvorst Tel.  02156-978878 susanne.haacker@medeor.de www.medeor.de

Aktion Weißes Friedensband Himmelgeister Str. 107a 40225 Düsseldorf Tel.  0211-9945137 Fax    0211-9945138 aktion@friedensband.de www.friedensband.de

Original-Content von: action medeor, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: action medeor

Das könnte Sie auch interessieren: