Bundeszahnärztekammer

Einladung zur gemeinsamen Pressekonferenz von Bundesärztekammer, Bundeszahnärztekammer und der Deutschen Gesellschaft für Versicherte und Patienten e.V.

Berlin (ots) - Patientenvertreter, Ärzte- und Zahnärzteschaft lehnen gemeinsam die von der Privaten Krankenversicherung wiederholt geforderte so genannte Öffnungsklausel ab.

Mit der Öffnungsklausel sollen (zahn-)ärztliche Leistungen pauschaliert und außerhalb der staatlich geregelten Gebührenordnungen abgerechnet werden. Die Folgen bekämen Patienten, Ärzte und Zahnärzte gleichermaßen zu spüren: Ein ruinöser Preiswettbewerb unter Ärzten und Zahnärzten, schlechtere Behandlungsqualität wegen des unvermeidlichen Kostendrucks und einseitige Abhängigkeit der Mediziner von der Privaten Krankenversicherung.

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz werden Bundeszahnärztekammer (BZÄK), Bundesärztekammer (BÄK) und die Bürgerinitiative Gesundheit DGVP e.V. (DGVP) gegen die Implementierung einer Öffnungsklausel Stellung beziehen.

Gemeinsame Pressekonferenz der BZÄK, BÄK und DGVP 
am Donnerstag, 09. Dezember 2010, um 11.00 Uhr 
Albrechtshof-Hotels Berlin 
Bankettsaal "Jochen Klepper" 
Albrechtstraße 8 
10117 Berlin 

Rückfragen und Anmeldungen bitte bis 08.12.2010 per Email an presse@bzaek.de oder Tel.: 030-40005-150, Fax 030-40005-159.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Dr. Peter Engel, Präsident der Bundeszahnärztekammer 
Dr. med. Theodor Windhorst, Vorstandsmitglied der Bundesärztekammer 
und Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe 
Wolfram-Arnim Candidus, Präsident der Bürgerinitiative Gesundheit 
DGVP e.V. 
Prof. Dr. jur. Thomas Schlegel, Rechtsanwalt, Prof. Schlegel & 
Kollegen, Kanzlei für Medizinrecht 

Über Ihr Kommen freuen wir uns!

Einladung als Druckversion: http://www.presseportal.de/go2/PM06122010

Rückantwortfax: http://www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/presse/pk/101209/Rueckfax.pdf

Pressekontakt:

Bundeszahnärztekammer:
Dipl.-Des. Jette Krämer,
Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Telefon: 030-40005150, Fax: 030 - 400 05-159, E-Mail:
presse@bzaek.de

Bundesärztekammer
Alexander Dückers
Leiter der Pressestelle
Telefon: 030-400456700, Fax: 030 - 400 456 707, E-Mail:
presse@baek.de

Bürgerinitiative Gesundheit DGVP e.V.
Wolfram-Arnim Candidus
Präsident
Telefon: 06247-904 499 7, Fax: 06247 - 904 499 9, E-Mail:
info@dgvp.de

Original-Content von: Bundeszahnärztekammer, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeszahnärztekammer

Das könnte Sie auch interessieren: