PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Rheinische Post mehr verpassen.

07.05.2007 – 21:25

Rheinische Post

Rheinische Post: Nahostmission

Düsseldorf (ots)

Von Gil Yaron
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier ist sich wohl bewusst,
dass er den Nahen Osten zu einer kritischen Zeit besucht. Es knospen 
Chancen einer Annäherung zwischen Israelis und Arabern in Form einer 
arabischen Friedensinitiative, die Israel erstmals Integration und 
Sicherheit bieten. Zu Recht konzentrieren sich die diplomatischen 
Bemühungen darauf, die Konfliktparteien im Rahmen dieser Initiative 
näher zueinander zu bringen. Dazu ist Deutschland Dank seines hohen 
Ansehens bei allen Konfliktparteien und wegen seines wirtschaftlichen
und politischen Gewichts besonders geeignet. Angesichts der Ohnmacht 
der USA hat sich das Zentrum der diplomatischen Aktivität nach 
Europa, und hier besonders nach Berlin, verlegt. Für eine Region, die
schon zu oft Opfer scheuklappenbewehrter Lösungsansätze wurde, ist 
der pragmatische Ansatz Steinmeiers nachahmenswert. Die Zeit drängt. 
Es ist unklar, wie lange noch die verhandlungsbereiten Regime an der 
Macht bleiben. In Israel, Palästina und im Libanon sind sie im 
Wanken, in moderaten arabischen Staaten in der Defensive. Nur eine 
Aussicht auf Frieden scheint imstande, den bedrohlichen Vormarsch des
militanten Islamismus bremsen zu können.

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Rheinische Post
Weitere Storys: Rheinische Post