Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Rheinische Post mehr verpassen.

02.02.2007 – 05:00

Rheinische Post

Rheinische Post: Verwendung von Gen-Daten: Gesetz soll Klarheit schaffen

    Düsseldorf (ots)

Nach dem Votum des Nationalen Ethikrates zur Verwendung genetischer Daten wächst in der Politik der Druck, das Gesamtproblem durch ein möglichst umfassendes Gesetz zu regeln. "Wir müssen endlich ein Gendiagnostikgesetz auf den Weg bringen", drängte der SPD-Gesundheitspolitiker Wolfgang Wodarg im Gespräch mit der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Es eilt sehr, weil es einen immer größeren Markt mit Gentests gibt, bei denen man auf viele Anfälligkeiten für chronische Erkrankungen testet." Da dürfe die Politik die Menschen "nicht allein lassen". Die Gefahr von Diskriminierung sei gewaltig. Nicht nur die genetischen Daten des betreffenden Patienten müssten geschützt werden, sondern gegebenenfalls auch Informationen von Angehörigen, über deren Erb-Anlagen die Daten ebenfalls etwas verraten könnten. Eine Selbstverpflichtung der Versicherungen reiche da nicht.

    Auch die Grünen fordern eine gesetzliche Lösung. "Es ist uns schleierhaft, weshalb die große Koalition noch keinen Gesetzentwurf vorgelegt hat, zumal wir bei Rot-Grün ja die Vorarbeiten fast abgeschlossen hatten", erklärte der Grünen-Experte Volker Beck.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell