Rheinische Post

Rheinische Post: CDU-Finanzexperte Bernhard: Kritik an Göhner ist überzogen

    Düsseldorf (ots) - Im Streit um Verbandstätigkeiten von Abgeordneten hat der finanzpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Otto Bernhard (CDU), den Abgeordneten und BDA-Hauptgeschäftsführer Reinhard Göhner vor Rücktrittsforderungen in Schutz genommen. "Der Mann hat über lange Zeit beide Positionen gehabt. Dies hat zu keiner Kritik geführt", sagte Bernhard der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Die Kritik an Göhner war laut geworden, nachdem der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion Norbert Röttgen seinen Verzicht auf sein Amt als Hauptgeschäftsführer des BDI erklärt hatte. Bernhard bezeichnete die Kritik als "überzogen". "Ich finde die Entscheidung unseres ersten parlamentarischen Geschäftsführers gut", betonte Bernhard. Dies könne aber nicht dazu führen, "dass alle Leute, die eine führende Position in Verbänden haben, auf ihr Bundestagsmandat verzichten. Grundsätzlich vertrete ich die Meinung, dass es für beide Bereiche gut ist, wenn es eine Verknüpfung gibt", sagte Bernhard der "Rheinischen Post".

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: