Rheinische Post

Rheinische Post: Bundesfinanzminister Eichel rechnet sich gute Chancen auf Direktmandat in Kassel aus

    Düsseldorf (ots) - Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) rechnet sich trotz des Rückstands seiner Partei in Umfragen gegenüber der CDU/CSU gute Chancen aus, bei der Bundestagswahl das Direktmandat seines Heimat-Wahlkreises Kassel zu gewinnen. "Sonst wäre ich nicht angetreten", sagte Eichel der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). "Als echter Kasselaner ist mein persönlicher wie politischer Werdegang eng mit Kassel und der Region verbunden." Auch als Bundesfinanzminister in Berlin halte er Kassel die Treue, sagte Eichel weiter. "Entwicklung und Wohlergehen der Region sind mir ein persönliches Anliegen." Eichel, früherer Oberbürgermeister seiner Heimatstadt Kassel, bewirbt sich dort erstmals um ein Direktmandat.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: