Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Erste Bilder des neuen Ford Focus ST Turnier

Köln (ots) - - Neues, bis zu 206 kW (280 PS) starkes Sportmodell der Ford Focus-Baureihe debütiert auch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

31.03.2019 – 20:03

Rheinische Post

Rheinische Post: Klimakanzlerin

Düsseldorf (ots)

von Michael Bröcker

Der Klimawandel und die negativen Folgen für den Planeten sind unbestritten. Die Schüler haben mit ihren Demonstrationen das richtige Thema zur richtigen Zeit in eine weltweite Bewegung gebracht. Eine Generation begehrt auf. Es wäre zwar schön, wenn sie auch freitags mal wieder zur Schule gehen würde. Noch besser wäre es aber, wenn die Politik nicht mit Arroganz reagierte, sondern mit Ernsthaftigkeit. Die Lösung geht nur global.

Was hilft es, wenn Deutschland die treibhausgasarme Kernenergie ablehnt und Kohlemeiler abschaltet, während Polen und England neue Atomkraftwerke bauen und in 60 Ländern weltweit 1600 neue Kohlekraftwerke entstehen? In Europa wird Plastik weitgehend recycelt, was wir nach Asien exportieren aber nicht. Es ist gut, wenn Städte Umweltspuren einrichten, aber warum ist das Fliegen noch so billig? Wir brauchen einen globalen Preis für CO2. Dafür muss sich Deutschland einsetzen. Wo ist eigentlich die Klimakanzlerin?

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung