Das könnte Sie auch interessieren:

"In 90 Tagen zum Erfolg": Zwischen Hollywood, Hochzeitskleid und Homemade Ice Cream

München (ots) - Neue Doku-Soap mit Chris Töpperwien - Folge 2: Chris coacht neben einer ...

Die Gods of Rap steigen hinab in die Wuhlheide: Wu-Tang Clan, Public Enemy und De La Soul gemeinsam in Berlin

Berlin (ots) - Als die ersten UK-Daten der Gods of Rap vor gut zwei Wochen verkündet wurden, ging eine ...

Deutschland sieht rot: Eon wird zum neuen Strom-Monopolisten

Hamburg (ots) - Analyse zeigt: Nach der geplanten Übernahme von Kunden und Netzen der RWE-Tochter Innogy ...

12.02.2019 – 20:06

Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar: Lückenfüller Migration

Düsseldorf (ots)

VON MARTIN KESSLER Manchmal erscheint Ökonomie leicht. Man misst den Bedarf an Fachkräften, kommt zum Ergebnis, dass die Einheimischen die Lücke nicht schließen können, und empfiehlt Zuwanderung in großem Stil. Das genau tun die Autoren der Bertelsmann-Studie zur Zuwanderung, die pro Jahr 260.000 Migranten ins Land holen wollen, bis zum Jahr 2060 mehr als zehn Millionen. Nun bereichern Menschen aus anderen Ländern und Kulturen eine Gesellschaft. Und attraktive Arbeitsbedingungen ziehen Personen aus aller Welt an. Gut. Die Dimensionen der Studie sprengen aber jede vernünftige Grenze für eine Zuwanderung. In die Tat umgesetzt ist sie ein Förderprogramm für die AfD. Um die Probleme einer schrumpfenden Bevölkerung zu lösen, ist der Lückenfüller Migration ebenfalls denkbar ungeeignet. Denn auch Migranten wählen die Kinderzahl in Abhängigkeit vom Einkommen. Wenn dieses steigt, lassen die Geburtenraten nach, weil sonst einer der Partner auf einen hohen Verdienst verzichten müsste. Die Folge wäre der Ruf nach noch mehr Migration - mit den gleichen fatalen Folgen.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung