Rheinische Post

Rheinische Post: Ehrlichere Ticketpreise

Düsseldorf (ots) - von Reinhard Kowalewsky

Wenn Lufthansa die Tarife weiter differenziert, ist das im Prinzip zu begrüßen: Warum sollen Passagiere ohne aufgegebenes Gepäck dafür mitbezahlen, dass viele hundert Kilo an Taschen und Koffern in den Bauch des Flugzeuges geladen und mitgenommen werden? Also ist es an sich eine gute Idee, künftig einen Discount-Tarif anzubieten, bei dem die Kunden darauf verzichten, Gepäck aufzugeben. Trotzdem sind die neuen Preise nicht ohne Risiko: Wer häufig mit Ryanair als bekanntestem Billigflieger gereist ist, erinnert sich mit Grauen, wie Passagiere darum stritten, wo sie ihr relativ umfangreiches Handgepäck unterbringen. Falls also der neue Preisvorteil für Reisende ohne aufgegebenes Gepäck bei Lufthansa zu ähnlichen Verhältnissen führt, ist das Image als Premium-Airline noch stärker bedroht. Zugleich stellt sich die Frage, ob Reisen mit Gepäck zum Ausgleich teurer wird. Lufthansa hätte das sicher gerne, doch tatsächlich kennen die Preise im Luftverkehr nur eine Richtung: nach unten. Der Wettbewerb um die Gunst der Kunden funktioniert.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: