Rheinische Post

Rheinische Post: Kampf gegen Schleuser

Düsseldorf (ots) - Wenn Menschen in Not geraten, muss ihnen geholfen werden. Auf die Standfestigkeit dieser moralischen Säule des Abendlandes muss sich jeder verlassen dürfen, ansonsten würde Europa einen gewichtigen Teil seines Selbstverständnisses aufgeben. Aber ebenso klar muss sein, dass Menschen, die andere - auf welche Art auch immer - in Notsituationen bringen, mit keiner Nachsicht rechnen dürfen. Ihnen muss die ganze Härte des Gesetzes gelten. Was in den vergangenen Tagen im Mittelmeer abgelaufen ist, lässt einem den Atem stocken. Es ist schockierend, dass bei uns in einer vernetzten und durchdigitalisierten Welt keine Fliege von der Wand fallen kann, ohne dass nicht eine Behörde oder wer auch immer das mitbekäme. Nur wenn im Mittelmeer Seelenverkäufer in See stechen, wenn Mannschaften die Flüchtlingsschiffe unbemerkt verlassen und Rettung zum Zufallsprodukt wird, schauen wir erstaunt auf. Wie konnte das passieren? Die EU muss das Millionengeschäft der Schleuser mit dem Leben anderer zum Risiko für die Schleuser machen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: