Rheinische Post

Rheinische Post: Zahl der Organspenden um 18,6 Prozent auf neuen Tiefstand gesunken

Düsseldorf (ots) - Die Organspenden-Skandale haben die Spendenbereitschaft in Deutschland auf einen Tiefstand sinken lassen. Von Januar bis September dieses Jahres ging die Zahl der Spender gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18,6 Prozent zurück, wie aus Daten der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) hervorgeht, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe) vorliegen. In den ersten drei Quartalen konnten nur 675 Organverpflanzungen vorgenommen werden; im selben Zeitraum des Vorjahres waren es noch 829. Die DSO will bei ihrem heute beginnenden Jahreskongress auch über die Folgen der Organspenden-Skandale beraten.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: