Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Rheinische Post mehr verpassen.

08.08.2012 – 20:43

Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar: Solide Rente

Düsseldorf (ots)

Die gute Konjunktur sorgt dafür, dass in diesem Jahr die Rentenerhöhung ordentlich ausgefallen ist und wenige Monate später der Beitragssatz zur Rentenversicherung auch noch spürbar sinken kann. Die solide Finanzlage der Rentenversicherung ist auch den Rentenreformen, der Bescheidenheit und der Konsequenz der vergangenen Jahre geschuldet. Mit Einführung der staatlich geförderten privaten zusätzlichen Altersvorsorge und der Rente mit 67 ist es gelungen, die Belastung durch den demografischen Wandel für Jung und Alt gerecht zu verteilen. In Zeiten der Finanzkrise hat sich das Umlagesystem, nach dem die heute arbeitende Generation die Rente ihrer Eltern erwirtschaftet, als Fels in der Brandung erwiesen. Aktuell wirft die gesetzliche Rente sogar mehr Rendite ab als viele Geldanlagen. Die komfortable Lage der Rentenkasse darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Rente nicht mehr ausreicht, den Menschen ihren Lebensstandard im Alter zu erhalten. Mit dem Konzept der Zuschussrente ist die Gefahr künftiger Altersarmut auf breiter Front nicht gebannt. Dieses Problem kann nicht innerhalb der Rentenversicherung gelöst werden.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Rheinische Post
Weitere Storys: Rheinische Post