Rheinische Post

Rheinische Post: Ärztepräsident Hoppe fordert bundesweites Rauchverbot

Düsseldorf (ots) - Der Präsident der Bundesärztekammer, Jörg-Dietrich Hoppe, unterstützt NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens im Kampf für ein schärferes Rauchverbot. "Rauchen tötet. Daher darf es beim Schutz vor dem Passivrauchen keine Kompromisse geben", sagte Hoppe der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Es sei inakzeptabel, dass sich in NRW Eisdielen oder Bäckereien zu Raucherclubs erklären können. "Ich freue mich, dass Gesundheitsministerin Steffens Schlupflöcher wie dieses nun schließen will", so Hoppe.

Das von den Bürgern in Bayern durchgesetzte umfassende Rauchverbot in Gaststätten im Sinne von Nichtrauchern und Beschäftigten sei die einzig richtige Antwort auf den Krankmacher Tabakqualm, so Hoppe. Daher müsste das in Bayern erreichte Rauchverbot auch bundesweit zügig umgesetzt werden.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: