Rheinische Post

Rheinische Post: Freie Wählergruppen in NRW beraten über ein gemeinsames Programm

    Düsseldorf (ots) - Bei einem Workshop in Köln wollen die Freien Wählergruppen in NRW am Wochenende über ein gemeinsames Programm beraten. "Ziel ist es, unsere Kräfte besser zu koordinieren", sagte Andreas Henseler, der Vorsitzende des "Kölner Bürger Bündnis", der Zeitung Rheinische Post (Dienstagausgabe). Das gemeinsame Programm soll den unabhängigen Wählergemeinschaften den Einzug in die Regionalräte und in die Landschaftsverbandsversammlungen ermöglichen, der ihnen bislang verwehrt worden war. In dem Programm-Entwurf, der der Zeitung vorliegt, werden der sparsame Umgang mit Haushaltsmitteln, der Kampf gegen den Rechtsextremismus und die Förderung der Jugend und die Umweltpolitik als Ziele genannt. In NRW gibt es mehr als 300 Wählergemeinschaften. Bei dem Workshop steht unter anderem die Frage auf der Tagesordnung, wie ein gemeinsamer Auftritt bei der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen im nächsten Jahr aussehen soll. Bei den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein hatten die unabhängigen Wählergemeinschaften vielerorts zweistellige Ergebnisse erzielt.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: