PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Rheinische Post mehr verpassen.

19.10.2007 – 21:19

Rheinische Post

Rheinische Post: Pakistan - Land auf der Kippe

Düsseldorf (ots)

Von Helmut Michelis
Seit seiner Gründung 1947 ist Pakistan ein von blutiger Gewalt 
gequältes Land  Gewalt, die Benazir Bhutto selbst mit der Hinrichtung
ihres Vaters und der Ermordung ihrer Brüder getroffen hat. Nur mit 
Glück entkam die Ex-Regierungschefin jetzt dem Anschlag. Er war mit 
teuflischer Professionalität vorbereitet - ein Hinweis auf 
Geheimdienstkreise als Drahtzieher? Die westlich geprägte Bhutto hat 
sich dem Kampf gegen Islamisten verschrieben; zu Taliban und al Qaida
im Grenzgebiet zu Afghanistan soll der Geheimdienst Kontakte haben. 
Aber die 54-Jährige hat viele Feinde. Im dem politisch und religiös 
tief zerrissenen Land ist sie demokratische Hoffnungsträgerin für die
einen, als angebliche US-Marionette Hassfigur für die anderen - 
ähnlich wie der schwache Staatschef Musharraf. Doch selbst er, der 
Bhutto zähneknirschend braucht, um bei den Wahlen noch eine Chance zu
haben, geriet gestern unter Verdacht. Der Anschlag könnte ihm 
ermöglichen, per Ausnahmezustand die Wahlen vorerst zu verhindern. 
Ohnehin ist nun fraglich, wie noch ein öffentlicher Wahlkampf und der
sichere Gang zur Urne möglich ein sollen. Bhutto gibt trotz des 
Blutbades nicht auf. Es ist makaber: Das Attentat vergrößert ihre 
Popularität. Es zeigt aber auch, wie sehr der islamische Staat auf 
der Kippe steht, an dessen Stabilität der Westen großes Interesse hat
- nicht nur wegen der Atomwaffen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Rheinische Post
Weitere Storys: Rheinische Post