Weser-Kurier

Weser-Kurier: Zur Debatte um die Zusatzbeiträge

Bremen (ots) - Zusatzbeiträge sind ähnlich unbeliebt wie Praxisgebühren. Kaum wurden sie erhoben, war die Empörung groß. Dabei werden sie bisher nur von 16 gesetzlichen Krankenkassen verlangt. Und dennoch: Viele Versicherte befürchten, eines Tages auch zahlen zu müssen, weil ihre Kasse finanziell unter Druck gerät. Ein Ausdruck der Wut ist der Zahlungsboykott. Auch wenn es letztlich nichts hilft, denn die Mahnungen kommen bestimmt. Ein anderes Ventil ist der Kassenwechsel. Etwa eine halbe Million Mitglieder haben die Zusatzbeiträge schon zum Anlass genommen, sich einen neuen gesetzlichen Krankenversicherer zu suchen. Einen, der eben keine zusätzlichen Beiträge erhebt und sogar garantiert, dies auch im nächsten Jahr nicht zu tun. Diese Tendenz wird sich verstärken.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: