ARD Presse

ARD-Hörfunk behauptet seine Spitzenposition

    Köln (ots) - Die Radioprogramme der ARD festigen ihre Spitzenposition auf dem bundesdeutschen Radiomarkt. Fast 34,5 Millionen Erwachsene in Deutschland schalten an jedem Werktag mindestens eine ARD-Hörfunkwelle ein. Die gehobenen Programme der ARD erzielen erneut ein Rekordergebnis: Rund fünf Millionen Menschen entscheiden sich täglich für mindestens eines der insgesamt 20 Kultur- und Informationsprogramme des Senderverbunds. Zu diesen Ergebnissen kommt die media analyse 2006 Radio I, die am 8. März 2006 in Frankfurt am Main veröffentlicht wurde.

    53,0 % der Erwachsenen in Deutschland hören täglich mindestens eines der öffentlich-rechtlichen Radioprogramme. Die mehr als 200 kommerziellen Sender verbuchen insgesamt nur eine Tagesreichweite von 44,6 %. Damit erzielen sie das schlechteste Ergebnis seit vielen Jahren.

    Der Vorsitzende der ARD-Hörfunk-Kommission Dr. Johannes Grotzky beurteilt besonders das wachsende Interesse an den gehobenen Hörfunkprogrammen positiv. Erneut stieg die Hörerzahl der Kultur- und Informationsprogramme der ARD. Laut ma 2006 Radio I widmen sich ihnen 17 Millionen Menschen  innerhalb von 14 Tagen (= Weitester Hörerkreis). Täglich schalten  fast fünf Millionen Hörer die rund 20 Programmangebote ein.

    "Der Erfolg der ARD-Programme liegt in ihrer Vielfalt. Ihnen gemeinsam ist die Verlässlichkeit, Glaubwürdigkeit und die Professionalität, mit der sie auf außergewöhnliche Ereignisse in kürzester Zeit reagieren. Unser Kultur-Angebot ist ohnehin einmalig. Dies wissen und schätzen unsere Hörer", so Dr. Johannes Grotzky.

    Weitere Informationen im Internet unter www.ard.de/intern

Rückfragen an: ARD-Pressestelle (BR) Rundfunkplatz 1 80335 München Tel: 089 / 5900 2176 Fax: 089 / 5900 3366 E-Mail: pressestelle@ard.de

Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Presse

Das könnte Sie auch interessieren: