Forum Moderne Landwirtschaft

ErlebnisBauernhof ist eröffnet - Bundesminister Horst Seehofer ruft zu agrarpolitischer Kontinuität auf

Bonn/Berlin (ots) - "Auch auf dem diesjährigen ErlebnisBauernhof dokumentiert sich der enorme Aufschwung, den die Land- und Ernährungswirtschaft derzeit für sich verbuchen kann. Hier zeigen über 50 Verbände, Organisationen und Unternehmen wieder, wie leistungsfähig, innovativ und optimistisch die gesamte Branche ist". Mit diesen Worten begrüßte Gerd Sonnleitner am Vormittag in Halle 3.2 Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer, EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel und Jürgen Abraham, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) zu ihrem Besuch auf dem ErlebnisBauernhof. Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) betonte im Rahmen seiner Begrüßungsansprache, dass den Verbrauchern auf dem ErlebnisBauernhof "die Lebensmittelkette in ihrer ganzen Vielfalt" präsentiert werde.

Eröffnet wurde der ErlebnisBauernhof heute um 11.00 Uhr beim gemeinsamen Neujahrsempfang der deutschen Land- und Ernährungswirtschaft, zu dem der Deutsche Bauernverband (DBV) gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) geladen hatten. Mehr als 2500 Gäste verfolgten das Empfangsgespräch auf der Bühne des ErlebnisBauernhofs, das von Jürgen Kablitz, Deutschlandfunk, moderiert wurde.

"Unsere Nahrungsmittel sind aufgrund ihrer Qualität und Sicherheit in aller Welt gefragt. Unsere Landtechnik zählt zu der besten weltweit, und die Grüne Woche ist über eine einzigartige Verbrauchermesse hinaus zu einem hochrangigen Weltagrarforum avanciert", betonte Sonnleitner.

EU-Kommissarin Mariann Fischer Boel machte auf der Hofbühne mit einem Plakat der Deutschen Landjugend auf die Bedeutung des Nachwuchses in der Agrarbranche aufmerksam. "Die Jugend ist Eure Zukunft" zitierte Fischer Boel das Transparent. "Und das ist richtig: Wir müssen in unseren Nachwuchs, also in die Zukunft der Jungbäuerinnen und -bauern investieren", so Fischer Boel. Sie bedankte sich außerdem bei Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer für die herausragende Zusammenarbeit mit den Vertretern der deutschen Agrarpolitik.

Minister Horst Seehofer rief zu mehr Kontinuität in der laufenden Agrarpolitik auf: "Wir sollten die erfolgreich gestartete Agrarreform beharrlich weiterführen und nicht jedes Jahr eine neue Reform anstreben", so Seehofer. "Wenn man in der Politik etwas bewegen möchte, sucht man nach neuen Wegen", so Seehofer, "wenn man in der Politik etwas verhindern will, sucht man nach Gründen. Wir müssen uns also den neuen Wegen, die zu konstanter Verbesserung des Agrarsektors führen, widmen."

Jürgen Abraham betonte, dass das Zusammenspiel zwischen deutscher Landwirtschaft, Ernährungsindustrie und Handel bestens funktioniere. Davon zeuge unter anderem auch die 25prozentige Exportquote deutscher Lebensmittel. Gleichzeitig warb Abraham auch für eine besonnene Diskussion aller beteiligten Interessensgruppen bei dem Thema "Flächennutzung in Deutschland: Tank oder Teller".

Der ErlebnisBauernhof in Halle 3.2 des Berliner Messegeländes gehört auch im neunten Jahr seines Bestehens zu den Hauptattraktionen der Internationalen Grünen Woche, die in diesem Jahr zum 73. Mal stattfindet. Bis zum 27. Januar können Besucher des ErlebnisBauernhofs dabei Landwirtschaft hautnah erleben. 50 Aussteller stellen auf einer Gesamtfläche von 6000 Quadratmetern den gesamten Herstellungsprozess von Lebensmitteln dar - lückenlos vom Stall und Feld bis hinein in den Supermarkt und an die Ladentheke. Damit erhalten die Verbraucher einen realistischen und umfassenden Einblick in die Produktion von Lebensmitteln, der in dieser Form einmalig ist.

Der ErlebnisBauernhof ist eine gemeinsame Initiative der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH (CMA), des Deutschen Bauernverbandes e.V. (DBV), der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL) und der information.medien.agrar e.V. (i.m.a.) unter federführender Koordination der FNL. Unterstützt wird der ErlebnisBauernhof von der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Der Deutschlandfunk ist offizieller Medienpartner des ErlebnisBauernhofs.

Weitere Informationen, Pressemitteilungen und aktuelle Fotos zum ErlebnisBauernhof stehen Ihnen zum Download unter www.fnl-erlebnisbauernhof.de zur Verfügung.

Pressekontakt:

Koordinationsbüro ErlebnisBauernhof
c/o Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V.
Pressekontakt: Jutta Winkels und Dr. Andreas Frangenberg
Konstantinstraße 90, 53179 Bonn
Tel.: 0228 / 97993-0 (während der Grünen Woche: 030-3038-87020)
Fax: 0228 / 97993-40
E-Mail: j.winkels@fnl.de, a.frangenberg@fnl.de
www.fnl-erlebnisbauernhof.de
www.fnl.de

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Forum Moderne Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: