Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Skoda Auto Deutschland GmbH

25.03.2019 – 11:36

Skoda Auto Deutschland GmbH

Pickup-Version des KODIAQ wird SKODA Azubi Concept Car 2019

Pickup-Version des KODIAQ wird SKODA Azubi Concept Car 2019
  • Bild-Infos
  • Download

Mladá Boleslav (ots)

   - 35 Nachwuchskräfte bauen spektakuläre Studie und setzen die 
     Tradition des Azubi Cars fort
   - Jährlich durchgeführtes Praxisprojekt demonstriert bereits seit 
     2014 hohen Standard der Ausbildung an der SKODA Akademie
   - Sechstes Azubi-Car wird im Juni 2019 Journalisten und 
     Öffentlichkeit präsentiert 

Das sechste SKODA Azubi Concept Car wird eine spektakuläre Pickup-Version des SKODA KODIAQ. Das ist das Ziel von 35 Auszubildenden, darunter sechs junge Frauen, die 2019 erstmals den SKODA KODIAQ als Basis für das Azubi Car nutzen. Mit fachkundiger Unterstützung erfahrener SKODA Ingenieure und Mitarbeiter aus den Bereichen Technische Entwicklung, Design und Produktion verwandeln sie das größte SUV des tschechischen Automobilherstellers in einen dynamischen, zweitürigen Pickup. Das Fahrzeug wird im Juni 2019 Journalisten und der Öffentlichkeit vorgestellt. Bereits seit 2014 demonstriert das jährliche Praxisprojekt den hohen Ausbildungsstandard an der SKODA Berufsschule in Mladá Boleslav mit ihrer mehr als 90-jährigen Tradition.

Die Auszubildenden der SKODA Berufsschule für Maschinenbau im Alter von 17 bis 20 Jahren, darunter sechs junge Frauen, arbeiten derzeit an einem neuen Azubi Car und verwandeln einen SKODA KODIAQ in einen modernen, ausdrucksstark gezeichneten, zweitürigen Pickup. Die Wahl der Modellreihe ist dabei kein Zufall: Sie unterstreicht die Bedeutung des KODIAQ für SKODA und zeigt mit wuchtigen Rädern, scharfen Kanten und skulpturalen Flächen, dass das klare und emotionale Design des größten SKODA SUV noch Gestaltungsspielraum lässt. Im Juni wird das sechste Fahrzeug der im Jahr 2014 eingeführten Projektreihe erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist das Praxisprojekt das Highlight ihrer Ausbildung. Hier haben sie die Chance, bereits während ihrer Lehrjahre ihre Kreativität und ihr Talent als Fahrzeugentwickler unter Beweis zu stellen. Zuzana Otradovská aus den Reihen der Azubis betont: "Das Azubi Car ist ein fantastisches Projekt", und fragt: "Wo sonst erhält man schon in der Ausbildung die einmalige Möglichkeit, in einem kleinen Team und mit der Unterstützung erfahrener SKODA Ingenieure, Designer und Fachausbilder sein eigenes Auto zu bauen und kann dabei eigene Ideen und Visionen umsetzen?". In einer frühen Phase der Ausbildung durften die Projektteilnehmer in der Zentrale von SKODA Design in Mladá Boleslav Chefdesigner Oliver Stefani und seinem Team über die Schulter schauen und fertigten dort unter genauer Anleitung erste eigene handgezeichnete Skizzen an.

Seit 2014 entwerfen die Auszubildenden der SKODA Berufsschule für Maschinenbau in Mladá Boleslav jedes Jahr ein neues Konzeptfahrzeug. Das erste Azubi Concept Car war der CITIJET auf Basis des SKODA CITIGO, gefolgt vom FABIA-Pickup FUNSTAR. Der RAPID SPACEBACK stand Pate beim Aufbau des Coupés ATERO. 2017 entstand, erneut aus einem SKODA CITIGO, das elektrische Azubi Car ELEMENT, im Jahr 2018 präsentierten die Azubis mit dem SUNROQ eine Cabrioversion des Kompakt-SUV SKODA KAROQ. Jedes dieser Fahrzeuge verdeutlicht die Kreativität der SKODA Nachwuchskräfte und zeigt, welche Chancen eine Ausbildung an der SKODA Akademie eröffnet.

Die im Jahr 1927 gegründete SKODA Berufsschule bietet drei- bis vierjährige Ausbildungsprogramme für zahlreiche technische Berufe an. Von dem hohen Ausbildungsstandard und dem modernen Equipment profitieren dabei sowohl die Auszubildenden als auch der spätere Arbeitgeber.

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Tel. +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Tel. +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell