Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA Velorace Dresden: Tschechische Marke ist zum sechsten Mal Hauptsponsor und Namensgeber

Wie bei zahlreichen weiteren Jedermann-Rennen in ganz Deutschland schickt die Marke in Dresden das SKODA Veloteam an den Start. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"
Wie bei zahlreichen weiteren Jedermann-Rennen in ganz Deutschland schickt die Marke in Dresden das SKODA Veloteam an den Start. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"

Weiterstadt (ots) -

   - Rund 180 Hobbyathleten gehen für das SKODA Veloteam an den Start
   - SKODA stellt den Organisatoren des Jedermann-Radrennens 15 
     Begleitfahrzeuge zur Verfügung, darunter die Modelle OCTAVIA, 
     SUPERB sowie KAROQ und KODIAQ
   - Auf der SKODA Roadshowbühne an der Frauenkirche können Besucher 
     die Modelle der Marke live erleben und attraktive Preise 
     gewinnen 

SKODA mobilisiert erneut das Velorace Dresden, bei dem am kommenden Sonntag, 12. August, rund 1.800 Hobbyathleten in die Pedale treten werden. Die tschechische Traditionsmarke unterstützt das beliebte Jedermann-Radrennen bereits zum sechsten Mal in Folge als offizieller Hauptsponsor, Fahrzeugpartner sowie Namensgeber und stellt den Organisatoren 15 Begleitfahrzeuge zur Verfügung. Neben SKODA OCTAVIA und SUPERB fahren auch die beiden SUV-Modelle KAROQ und KODIAQ ins Rampenlicht. Ebenfalls mit dabei: das SKODA Veloteam. Die rund 180 Jedermänner und -frauen starten in der sächsischen Landeshauptstadt in den Farben der Marke.

Das SKODA Velorace Dresden zählt mit seiner einzigartigen Kulisse zu den schönsten Jedermann-Rennen der Republik. Unterwegs durchqueren die Pedaleure unter anderem die historische Dresdner Altstadt und passieren die weltberühmte Frauenkirche, bevor sie auf dem Terrassenufer entlang der ältesten und größten Raddampferflotte der Welt das Ziel erreichen. Im vergangenen Jahr verwandelten rund 1.800 Teilnehmer und 70.000 Zuschauer die Elbmetropole für ein Wochenende in das deutsche Radsport-Mekka.

Bei der diesjährigen Ausgabe können die Hobby-Radsportler zwischen vier verschiedenen Strecken über Distanzen von 21, 42, 63 und 105 Kilometern wählen. Mittendrin: das SKODA Veloteam. Wie bei zahlreichen weiteren Jedermann-Veranstaltungen in ganz Deutschland schickt die Marke in Dresden ihre eigene Mannschaft ins Rennen. Die Mitglieder stellen sich am Sonntag ab 8:45 Uhr der 63 Kilometer und ab 11:45 Uhr der 42 sowie der 105 Kilometer langen Tour. Der Start erfolgt jeweils am Terrassenufer der Elbe. Während der Veranstaltung profitieren die Sportler unter anderem von professioneller Betreuung inklusive Mechanikerservice und Massage. Überdies erhalten sie Zugang zum SKODA VIP-Bereich und ein Trikot in den Farben der Marke. Die begehrten Plätze im SKODA Veloteam verlost die Marke regelmäßig auf www.welovecycling.de.

Auch abseits der Strecke bietet die tschechische Marke den Zuschauern des SKODA Velorace Dresden ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Auf der SKODA Roadshowbühne an der Frauenkirche erwarten die Besucher zum Beispiel Gewinnspiele mit attraktiven Preisen. Darüber hinaus sind viele aktuelle SKODA Modelle live zu erleben. Unter anderem wird auch das ,Red Car' der Tour de France ausgestellt: Der rote SKODA SUPERB diente Tour-Direktor Christian Prudhomme während des wohl härtesten und berühmtesten Radrennens der Welt als rollende Kommandozentrale.

SKODA mit großer Tradition als ,Motor des Radsports'

Die Leidenschaft für den Radsport reicht bei SKODA bis in die Anfänge der Unternehmenshistorie zurück, die mit dem Fahrrad begann. 1895 - also vor 123 Jahren - gründeten Václav Laurin und Václav Klement eine Fahrradmanufaktur im böhmischen Mladá Boleslav. Bereits zehn Jahre später rollte mit der Voiturette A das erste Automobil der jungen Firma aus den Werkshallen. 1925 fusionierte Laurin & Klement mit SKODA.

Heute ist Radsport ein wichtiger Eckpfeiler der SKODA Sponsoringstrategie. Das tschechische Unternehmen engagiert sich auf vielen Ebenen als ,Motor des Radsports': Bei der Tour de France stand die tschechische Traditionsmarke in diesem Jahr bereits zum 15. Mal als offizieller Partner und Fahrzeugpartner im Mittelpunkt und sponserte zum vierten Mal das Grüne Trikot für den besten Sprinter. Darüber hinaus unterstützt der Autohersteller auch die Spanien-Rundfahrt (,Vuelta') sowie weitere internationale Radrennen. Hinzu kommen zahlreiche nationale und internationale Breitensport-Veranstaltungen. Außerdem gehören Fahrrad-Accessoires als fester Bestandteil zum erweiterten Produktangebot der Marke.

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Tel. +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Christoph Völzke
Social Media und Lifestyle
Tel. +49 6150 133 122
E-Mail: christoph.voelzke@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: