Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Tagesspiegel

20.01.2007 – 15:35

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Wirtschaftsweiser Rürup verlangt mehr Anstrengungen in der Familienpolitik
Auch privat krankenversicherte Kinder mit Steuergeldern fördern

    Berlin (ots)

Berlin - Der Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der wirtschaftlichen Entwicklung, Bert Rürup, fordert mehr Anstrengungen in der Familienpolitik. "Dieser Bereich muss auf jeden Fall noch stärker in den Fokus deutscher Reformpolitik gerückt werden", sagte Rürup dem Tagesspiegel am Sonntag. Der Chef der Wirtschaftsweisen bezeichnete den Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen als zentral. Außerdem forderte Rürup, die Kinderfreundlichkeit der Einkommenssteuer zu erhöhen, wenn es die Haushaltslage erlaubt. Für Eltern sollten "im Vergleich zu Kinderlosen ein besserer finanzieller Ausgleich für Erziehungsleistungen" geschaffen werden. Scharfe Kritik äußerte Rürup an den Plänen der großen Koalition zur Krankenversicherung von Kindern. Deren Beiträge sollen - allerdings nur für gesetzlich versicherte Kinder - über den Bundeshaushalt finanziert werden. Rürup sagte, es sei "unverständlich, wie man auch nur einen Gedanken daran verschwenden kann, die Kinder von privat Versicherten von einer solchen steuerlichen Bezuschussung auszunehmen". Schließlich seien "diese Kinder doch nicht weniger wert als die Kinder gesetzlich Versicherter".

    Bei Rückfragen: Der Tagesspiegel Politikredaktion Tel.: 030/26009389

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell