Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Bulmahn fordert Änderungen bei der Föderalismusreform

    Berlin (ots) - Die Vorsitzende des Bundestags-Wirtschaftsausschusses, Edelgard Bulmahn (SPD), befürchtet Schäden für Forschungslandschaft und Unternehmen, wenn die Föderalismusreform wie geplant umgesetzt wird. "Die Innovationsfähigkeit der deutschen Wirtschaft ist gefährdet", sagte Bulmahn im Gespräch mit dem Tagesspiegel am Sonntag. Wenn der Bund in Zukunft große Forschungsprogramme aufwändig mit allen Bundesländern vereinbaren müsse, werde Deutschland international den Anschluss verlieren. Bulmahn, die von 1998 bis 2005 Bildungs- und Forschungsministerin war, verlangte weit gehende Änderungen an der Reform.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Tel.: 030/26009260

Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-260 09-419 Fax: 030-260 09-622 thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: